BGL Ligue

05. Oktober 2018 11:10; Akt: 07.10.2018 18:42 Print

RFCU Luxemburg will F91 auf Distanz halten

LUXEMBURG – Das Topspiel des 8. Spieltages in Luxemburgs Fußball-Oberhaus findet am Sonntag in der Hauptstadt statt. Beide Teams wollen im Kampf um die Ligaspitze punkten.

storybild

Der Düdelinger Sanel Ibrahimovic behauptet gegen Racing Luxemburg den Ball. (Bild: Editpress/Gschmit)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wie gut steckt F91 Düdelingen die Doppelbelastung aus Europa League und BGL Ligue weg? Unter der Woche musste der amtierende Meister die Reise nach Sevilla auf sich nehmen, wo man zwar lange gut mithielt, letztendlich aber mit einer 0:3-Pleite zurückkehrte.

Die nächste knifflige Aufgabe erwartet die Fußballer von Trainer Dino Toppmöller am Sonntag: Im Auswärtsspiel beim RFCU Luxemburg geht es für F91 nicht nur gegen den Pokalsieger, sondern auch gegen den direkten Tabellennachbarn. Düdelingen steht mit einem Spiel – das Duell mit Ligaprimus Jeunesse Esch steht noch aus – und zwei Punkten weniger als die Hauptstädter auf Platz vier. Mit einem Sieg könnte F91 ins Top-Trio rutschen, Luxemburg könnte sich dagegen mit drei Punkten etwas Luft verschaffen.

Differdingen auf Platz zwei muss am Samstag zum Tabellenneunten Etzella Ettelbrück, Jeunesse Esch hat mit dem Heimspiel gegen den Vorletzten Hostert die vermeintlich einfachste Aufgabe vor der Brust.

BGL Ligue, 8. Spieltag:

Samstag:
Union Titus Petingen – Una Strassen (16 Uhr)
Etzelle Ettelbrück – FC Differdingen (18 Uhr)
Progrès Niederkorn – US Mondorf

Sonntag:
Jeunesse Esch – US Hostert (16 Uhr)
Victoria Rosport – RM Hamm Benfica
US Rümelingen – Fola Esch
RFCU Luxemburg – F91 Düdelingen (18 Uhr)

(sw/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.