Familie zieht um

17. September 2021 14:08; Akt: 17.09.2021 14:09 Print

Ronaldo flüchtet wegen Schafen aus Luxus-​​Villa

Nach der turbulenten Rückkehr nach Manchester könnte Cristiano Ronaldo etwas Ruhe dringend gebrauchen. Doch der Superstar ist bereits wieder aus seiner neuen Villa ausgezogen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nach zwölf Jahren ist Ronaldo zurück in Manchester. Dort war er erst vor wenigen Tagen mit seiner Partnerin Georgina Rodriguez und den vier Kindern in eine Luxus-Villa gezogen. In dem 8-Millionen-Euro-Haus blieben der Superstar und seine Familie aber nur für eine kurze Zeit. Die «Sun» berichtet, dass der Portugiese trotz des wunderschönen Anwesens und der hügeligen Felder und Wälder bereits wieder umgezogen ist.

Die Schafe auf dem benachbarten Feld würden vor allem am frühen Morgen viel Lärm machen. Außerdem würde ein öffentlicher Fußweg über das Anwesen führen und die Straße an der Vorderseite würde einen Blick auf den Eingang der Villa gewähren.

Erholung in neuer Villa

Da Cristiano Ronaldo viel Wert auf seine Erholung lege, hat sich die Familie nun dazu entschieden, die Villa zu verlassen und in eine anders Zuhause umzuziehen. Gerüchten zufolge spielten auch Sicherheitsbedenken eine entscheidende Rolle für den Wechsel.

Die neue Luxus-Villa von Ronaldo befindet sich in Cheshire, südwestlich von Manchester. Sie beinhaltet einen Pool, einen Kinoraum und eine Garage für vier Autos. Zusätzlich hat es Überwachungskameras, elektrische Tore und der Superstar wird sogar von Wachen umsorgt.

Schon in seiner ersten Manchester-United-Zeit befand sich das Haus in dieser Umgebung, daher sollte sich der 36-Jährige hier hoffentlich optimal erholen können. Am Sonntagnachmittag treffen die Red Devils mit einem ausgeruhten Ronaldo auf West Ham United.

(L'essentiel/Anamaria Peyer)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • de krätzert am 17.09.2021 14:27 Report Diesen Beitrag melden

    waat een A....

  • marco am 17.09.2021 17:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Deen huet komplett vergiess vun wou hien komm ass…! Seng Mamm hat dach bestemmt och Hinger Schoof Keih an sou weider…!! Soll nieft engem Circuit wunen goen de kameidi fun iwermotoriseiert Ween steieren dee wesentlech maner

  • Yes am 19.09.2021 16:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    A…h !

Die neusten Leser-Kommentare

  • Yes am 19.09.2021 16:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    A…h !

  • mp3 am 18.09.2021 08:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wou ass den Problem? Heen kann sech dach ersussichen wou heen well wunnen. Heen bezuelt dofir.

  • marco am 17.09.2021 17:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Deen huet komplett vergiess vun wou hien komm ass…! Seng Mamm hat dach bestemmt och Hinger Schoof Keih an sou weider…!! Soll nieft engem Circuit wunen goen de kameidi fun iwermotoriseiert Ween steieren dee wesentlech maner

  • de krätzert am 17.09.2021 14:27 Report Diesen Beitrag melden

    waat een A....