Dimitrios Grammozis

02. März 2021 20:20; Akt: 02.03.2021 20:28 Print

Schalke 04 hat Gross-​​Nachfolger bereits gefunden

Nach der Entlassung von Christian Gross hat Schalke 04 nun den nächsten Trainer gefunden. Dimitrios Grammozis ist bereits der fünfte Verantwortliche in dieser Saison.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der deutsche Traditionsclub Schalke 04 steht mit neun mickrigen Punkten aus 23 Spielen auf dem letzten Platz der Tabelle. Neun weitere Punkte fehlen den Schalkern auf einen Platz, der sie vor dem Abstieg retten könnte. Vor wenigen Tagen wurde mit Christian Gross bereits er vierte Trainer der Saison entlassen. Mit Gross musste auch die gesamte sportliche Führung den Club verlassen.

Nun haben die Knappen bereits den nächsten Trainer an der Angel. Es ist der 42-jährige Dimitrios Grammozis. Der Grieche, der in Deutschland aufgewachsen ist, unterschreibt einen Vertrag bis 2022 mit der Option auf eine Verlängerung.

Grammozis hat noch elf Spieltage Zeit, um für die Wende zu sorgen. Diese Aufgabe scheint jedoch beinahe unmöglich und deshalb soll der Grieche auch bei einem Abstieg an der Seitenlinie bleiben. Der Grieche ist seit Sommer 2020 ohne Verein. Zuvor trainierte er während einer Saison Darmstadt 98 in der 2. Bundesliga. Nach einer erfolgreichen Rückrunde konnte man sich nicht auf einen neuen Vertrag einigen.

(L'essentiel/Sven Forster)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.