Coppa Italia

16. Mai 2019 07:20; Akt: 16.05.2019 07:26 Print

Ausschreitungen überschatten Cupfinal

Vor dem italienischen Pokalfinale zwischen Lazio Rom und Atalanta Bergamo lieferten sich Lazio-Ultras Straßenschlachten mit der Polizei.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Cupfinal im heimischen Olympiastadion von Rom sollte das Saisonhighlight für Lazio werden, doch die eigenen Anhänger sorgten am Mittwoch schon Stunden vor Anpfiff für schwere Krawalle.

Erste Ausschreitungen soll es bereits am Nachmittag im Süden Roms gegeben haben, als zwei Lazio-Anhänger von der Polizei wegen Feuerwerks- und Waffenbesitzes verhaftet worden waren. Die Vorkommnisse sollen unweit des Sitzes der römischen Ultra-Gruppierung «Irriducibili» stattgefunden haben.

Attacken mit Feuerwerkskörpern, Flaschen und Steinen

Später verlagerte sich das Geschehen in Stadionnähe. Gewaltbereite Lazio-Anhänger attackierten Sicherheitsdienst und Polizei mit Feuerwerkskörpern, Flaschen und Steinen. Die Ordnungshüter setzten Tränengas und Wasserwerfer ein. Dennoch wurden drei Polizeiautos in Brand gesetzt, zwei Beamte mussten danach ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Kurz vor Spielbeginn (20.45 Uhr) soll sich die Lage rund um das Stadion beruhigt haben.

(L'essentiel/uten)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.