BGL Ligue

23. September 2016 10:35; Akt: 23.09.2016 10:38 Print

Torjäger-​​Duell im Fokus des Escher Derbys

ESCH/ALZETTE - Fola empfängt am Sonntag Jeunesse zum Escher Stadtderby. Es ist auch ein Duell der Topstürmer.

storybild

Duell der Torjäger: Patrick Stumpf von Jeunesse (links) tritt gegen Fola mit Samir Hadji an. (Bild: Editpress)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Emotionen, Brisanz, Spannung - beim Escher Fußball-Derby in der BGL Ligue ist stets ordentlich Feuer drin. Wenn die beiden Teams am Sonntag ab 18 Uhr am 6. Spieltag aufeinandertreffen, stehen insbesondere zwei Akteure im Mittelpunkt: Die beiden Torjäger. Samir Hadji führt die Stürmerliste in der höchsten Luxemburger Liga mit sechs Treffern an. Einen weniger hat Patrick Stumpf von Jeunesse erzielt.

Der Franko-Marokkaner Hadji agiert stets elegant auf dem Feld und glänzt mit seiner Technik. Wenn das Spiel härter wird, hat er aber ab und an seine Probleme. «Ich muss etwas giftiger werden», sagt er. Wenn er dies noch besser umsetzen kann, dürfte sein persönlicher Torrekord von 14 Treffern in der vergangenen Saison wohl fallen.

Stumpf kommt über Kampf

Auf der anderen Seite steht Patrick Stumpf, der sich für keinen Zweikampf zu schade ist. Er ist mehr ein Wühler, der sich in ein Match reinbeißen kann. Bei Hamm Benfica erzielte er in der Ehrenpromotion 23 Tore. In der vergangenen Saison kam er in der BGL auf 13 Buden. Behält er seine derzeitige Form, dürfte auch er dieses Jahr mehr Treffer erzielen.

BGL, 6. Spieltag Samstag FC Differdingen 03 - Union Titus Petingen 19.30 Uhr Sonntag F91 Düdelingen - Victoria Rosport 16 Uhr US Mondorf-les-Bains - Progrès Niederkorn US Rümelingen - Jeunesse Canach RFCU Luxemburg - FC RM Hamm Benfica Fola Esch - Jeunesse Esch 18 Uhr UN Käerjéng 97 - Una Strassen 18.30 Uhr

(Saïd Kerrou/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 72 Stunden, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.