Internationaler Fussball

27. September 2018 12:57; Akt: 27.09.2018 13:03 Print

Uefa führt Videobeweis in Champions League ein

Bisher war der Videobeweis in der Königsklasse des Fußballs noch außen vor. Das ändert sich ab der kommenden Saison.

storybild

Ein Schiedsrichter konsultiert den Videobeweis. (Bild: DPA/Sven Hoppe )

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Videobeweis wird zur Saison 2019/20 auch in der Champions League eingeführt. Das entschied das Exekutivkomitee der Europäischen Fußball-Union UEFA bei seiner Sitzung am Donnerstag in Nyon. Zudem gibt es Pläne, die Technik auch bei der Endrunde der Europameisterschaft 2020, der Europa League ab der Spielzeit 2020/21 und dem Nations League Finale 2021 zu nutzen.

Man sei zuversichtlich, zum Starttermin im August 2019 ein «stabiles System» schaffen zu können und die Unparteiischen zu schulen, sagte UEFA-Präsident Aleksander Ceferin. Bislang hatte der Kontinentalverband im Gegensatz zum Weltverband FIFA und dem Deutschen Fußball-Bund beim Videobeweis noch gezögert.

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.