Rote Teufel

04. August 2020 07:42; Akt: 04.08.2020 07:57 Print

Wilhelm tritt beim 1. FCK zurück – und aus

KAISERSLAUTERN – Der Aufsichtsratsvorsitzende des 1. FC Kaiserslautern, Jörg E. Wilhelm, tritt mit sofortiger Wirkung zurück - und erklärt seinen Austritt als Vereinsmitglied.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Jörg E. Wilhelm ist als Aufsichtsratsvorsitzende der 1. FC Kaiserslautern GmbH & Co. KGaA mit sofortiger Wirkung zurückgetreten. Dies bestätigte der Funktionär am Montag dem SWR. Zwischen Wilhelm und dem krisengebeutelten Fußball-Drittligisten hat es seit Wochen heftige Streitigkeiten gegeben. Dabei ging es auch um das Vorgehen des Traditionsvereins, der ein Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung anstrebt, in der Investorenfrage.

Wilhelm erklärte zudem seinen Austritt als Mitglied beim FCK. Die Lauterer hatten dem 60-Jährigen vergangene Woche nach eigenen Angaben eine Unterlassungsaufforderung zugestellt. Der FCK hatte sich für eine Gruppe regionaler Investoren entschieden und gegen die so genannte «Dubai»-Offerte, worauf hin Wilhelm den Club erneut via Twitter heftig kritisierte.

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.