Erling Haaland

29. Juli 2020 12:13; Akt: 29.07.2020 12:16 Print

«Wir haben die Qualität, um Meister zu werden»

BVB-Angreifer Erling Haaland will in der kommenden Saison mit dem BVB an den Bayern vorbeiziehen, bei sich selbst setzt er dabei höchste Maßstäbe an.

storybild

Erling Haaland gibt sich selbstbewusst und zuversichtlich: Er will mit dem BVB Meister werden. (Bild: DPA)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Torjäger Erling Haaland traut seinem Team Borussia Dortmund in der kommenden Bungesliga-Saison den Meistertitel zu. «Wir haben auch die Qualität, um Meister zu werden, aber reden allein genügt nicht», sagte der 20 Jahre alte Norweger im Interview der Sport Bild. Dortmund habe die Qualität, aber Bayern München habe sie auch. «An den Bayern beeindruckt ihre enorme Konstanz», räumte der Fußball-Profi ein, der in der Rückrunde in 15 Spielen 13 Tore schoss. «Es ist jedenfalls mein großes Ziel, mit dem BVB Titel zu gewinnen und zusammen mit unseren Fans fantastische Erfolge zu feiern», fügte Haaland hinzu.

Nach seinem Wechsel im Winter für 20 Millionen Euro von RB Salzburg seien die ersten Wochen für ihn nicht einfach gewesen, weil er im Trainingslager nicht viel trainieren konnte. «Aber Dortmund hat viel für einen jungen Spieler wie mich investiert, und ich wollte beweisen, dass ich es wert bin und der Verein die richtige Entscheidung getroffen hat. Dass ich gleich am Anfang schon so viele Tore erzielt habe, hat natürlich geholfen. Aber das ist nun mal auch mein Job», sagte Haaland.

Für die kommende Saison nimmt er sich vor allem vor, wieder viele Tore zu schießen. «Wenn wir dank meiner Tore in der kommenden Saison jedes Spiel gewinnen, dann bin ich glücklich – denn das würde bedeuten, dass wir Meister werden», scherzte er.

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.