Sommerspiele in Tokio

04. August 2021 16:10; Akt: 04.08.2021 16:45 Print

13-​​jährige Britin schreibt Bronze-​​Märchen

Die Olympischen Sommerspiele in Japan gehen bis zum 8. August. Alles Wichtige rund um Olympia lesen Sie in diesem Ticker.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Olympia in Tokio

• Vom 23. Juli bis zum 8. August werden die «Olympischen Sommerspiele Tokio 2020» ausgetragen.

• 11.000 Athletinnen und Athleten aus 206 Ländern kämpfen in 339 Entscheidungen um olympisches Gold.

Zwölf Sportlerinnen und Sportler vertreten die Farben Luxemburgs.

L'essentiel berichtet über die wichtigsten Ergebnisse und Ereignisse in diesem Newsticker.

Mittwoch, 4. August
Skateboard
13-Jährige schreibt Bronze-Märchen

Die erstmals bei Olympia ausgetragene Skateboard-Disziplin Park endet mit einem britischen Märchen. Gold geht an Japans Skate-Star Sakura Yosozumi (19) vor ihrer Teamkollegin Kokona Hiraki (12). Über Bronze freut sich Sky Brown, die sich vor etwas mehr als einem Jahr bei einem Sturz schwer verletzt hatte. Aufgrund einer Schädelfraktur hätte die 13-Jährige sogar sterben können. Jetzt gewinnt Brown als jüngste Teilnehmerin an Olympischen Sommerspielen in der Geschichte Großbritanniens also Bronze.

Dienstag, 3. August
Turnen
Biles gewinnt bei Comeback Bronze

Superstar Simone Biles ist die Rückkehr in die Kunstturnhalle geglückt. Die US-Amerikanerin gewinnt im Schwebebalken-Finale die Bronzemedaille. Wegen mentaler Probleme hatte die 24-Jährige nach der Qualifikation auf mehrere Final-Teilnahmen verzichtet. Wohl weil ihre Schrauben-Blockade am Schwebebalken kaum zum Tragen kommt, hatte sich Biles kurzfristig für die Teilnahme am Finale entschieden, obwohl es nicht ihre Paradedisziplin ist. Gold und Silber gehen nach China, Chenchen Guan gewinnt vor Xijing Tang.

Montag, 2. August
Segeln
Fehlender Wind: Wettbewerb verschoben

Zu schwache Winde haben zur Absage der olympischen Segel-Wettfahrten am Montag vor Enoshima geführt. Betroffen davon waren auch die Medaillenrennen der 49er FX der Frauen mit Tina Lutz und Susann Beucke (Holzhausen/Strande) und der 49er der Männer mit Erik Heil und Thomas Plößel (Kiel/Hamburg). Die beiden deutschen Crews liegen im Kampf um Edelmetall in ihren Klassen in aussichtsreicher Position. Die entscheidenden Wettfahrten sollen nach Angaben der Organisatoren am Dienstag nachgeholt werden.

Freitag, 30. Juli
Tennis
Sensation im Halbfinale

Alexander Zverev hat den Favoriten Novak Djokovic im Halbfinale in drei Sätzen um den Traum vom Golden Slam gebracht.

Dienstag, 27. Juli
Surfen
Italo Ferreira holt Gold

Der Brasilianer Italo Ferreira hat die Olympia-Premiere im Surfen gewonnen. Der 27 Jahre alte Wellenreiter setzte sich am Dienstag im Finale am Tsurigasaki Surfing Beach klar gegen den Japaner Kanoa Igarashi (23) durch. Nach seinem Sieg wurde der Gewinner der Championship Tour 2019 auf den Schultern seiner Team-Mitglieder unter dem wolkenverhangenen Himmel aus dem Wasser getragen.

Cross Country
Drei Schweizerinnen auf dem Treppchen

Jolanda Neff ist die erste Schweizer Olympiasiegerin im Mountainbike. Die 28-Jährige gewann das Rennen der Sommerspiele von Tokio am Dienstag beim Schweizer Dreifach-Erfolg vor Sina Frei und Linda Indergand.

Auf dem 20,55 Kilometer langen Kurs im zwei Stunden westlich von Tokio gelegenen Izu setzte sich Ex-Weltmeisterin Neff schon früh vom Hauptfeld ab. Frei, Indergand und die französische Top-Favoritin Loana Lecomte bildeten schließlich die Verfolgungsgruppe. Als Lecomte die Kette heruntersprang und sie den Anschluss verlor, war der Weg zum historischen Erfolg frei.

Surfen
Wright ist allererster Medaillenträger

Die erste Medaille, die jemals bei Olympia in der Disziplin Surfen vergeben wurde, geht mit Bronze an den Australier Owen Wright.

Im Finale treten der Japaner Kanoa Igarashi und der Brasilianer Italo Ferreira gegeneinander um Gold an.

Tennis
Osaka verliert gegen Vondrousova

Tennis-Star Naomi Osaka muss ihre Gold-Hoffnungen bei den Olympischen Spielen in Tokio überraschend früh beenden. Die Weltranglisten-Zweite schied am Dienstag nach einem Fehlstart im Achtelfinale gegen die Tschechin Marketa Vondrousova mit einer 1:6, 4:6-Niederlage aus.

Bei ihrem dritten Auftritt begann Osaka schwach mit zahlreichen unerzwungenen Fehlern und fand auch im zweiten Satz gegen die French-Open-Finalistin von 2019 nicht zu ihrem gewohnten Niveau.

Montag, 26. Juli
Cross Country
Brite Pidcock gewinnt Gold

Allrounder Tom Pidcock hat die Spezialisten düpiert und ist als erster Brite Olympiasieger im Mountainbike. Der auch im Cross und auf der Straße aktive 21-Jährige gewann das Rennen im westlich von Tokio gelegenen Izu am Montag überlegen vor Top-Favorit Mathias Flückiger aus der Schweiz. Bronze ging an den Spanier David Valero. Top-Star Mathieu van der Poel stürzte bereits in der ersten Runde und gab später auf.

Tennis
Zverev souverän im Achtefinale

Mit dem nächsten Pflichtsieg ist Alexander Zverev ins Achtelfinale eingezogen und seinem Medaillenwunsch einen kleinen Schritt nähergekommen. Beim 6:2, 6:2 gegen den kolumbianischen Außenseiter Daniel Elahi Galan dominierte der beste deutsche Tennisprofi am Montag in Tokio das Spielgeschehen insbesondere bei eigenem Aufschlag deutlich.

Cross Country
Niederländer Van der Poel stürzt

Mathieu Van der Poel ist beim Cross-Country-Rennen der Herren gestürzt. Der Niederländer bremste kurz vor einem Sprung ab und überschlug sich. Das Rennen hat er mit Rückstand danach wieder aufgenommen, letztlich nach vier Runden aber verletzt aufgegeben.

Triathlon
Norweger holt Gold – und übergibt sich

Im Triathlon der Männer siegt der Norweger Kristian Blummenfelt vor dem Briten Alex Yee und dem Neuseeländer Hayden Wilde. Im Ziel zollt der frischgebackene Olympiasieger den hohen Temperaturen von über 30 Grad Tribut und fällt völlig entkräftet zu Boden. Noch im Zielraum muss sich Blummenfelt übergeben und wird kurzzeitig sogar in einen Rollstuhl gesetzt. Kurze Zeit später gibt es Entwarnung. Bei der Medaillenübergabe wirkt der Norweger bereits wieder einigermaßen erholt. (law)

Reuters

Sonntag, 25. Juli
Basketball
Erste Niederlage seit 17 Jahre für US-Team

Der große Gold-Favorit USA hat die erste Niederlage beim olympischen Basketballturnier seit 2004 kassiert. Im Top-Spiel der Vorrundengruppe A unterlag die Mannschaft von Trainer Gregg Popovich am Sonntag in Saitama Frankreich mit 76:83 (37:45). Damit konnten sich die schwachen Amerikaner zum Auftakt in Japan nicht für das bittere Viertelfinal-Aus bei der WM 2019 gegen die Franzosen revanchieren. Zudem unterlagen sie erstmals seit dem verlorenen Halbfinale 2004 in Athen gegen Argentinien wieder bei Olympia. Beste US-Werfer waren Jrue Holiday (18 Punkte) und Bam Adebayo (12). Evan Fournier führte Frankreich mit 28 Punkten zum verdienten Erfolg.

Freitag, 23. Juli 2021
Corona-Fall
Deutscher Radsportler positiv getestet

Die deutsche Olympia-Mannschaft hat am Abend der Eröffnungsfeier der Sommerspiele von Tokio ihren ersten Corona-Fall. Wie der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) am Freitag mitteilte, ist der Radsportler Simon Geschke positiv auf das Virus getestet worden. Der 35-Jährige war zunächst im täglichen Antigen-Test positiv aufgefallen, ein anschließender PCR-Test verifizierte das Ergebnis. Geschke hätte am Samstag im Straßenrennen an den Start gehen sollen.

Zeremonie
das Olympia-Feuer brennt

Die japanische Tennisspielerin Naomi Osaka hat das Olympische Feuer bei der Eröffnungsfeier entzündet.

Live
Eröffnungsfeier wird live übertragen

Am heutigen Freitag, ab 13 Uhr wird die Eröffnungszeremonie der Sommerspiele im Olympiastadion in Tokio live übertragen.

Eröffnung
Kunstflugstaffel fliegt über Tokio

Zum Auftakt der Olympischen Spiele in Tokio hat die Kunstflugstaffel der japanischen Selbstverteidigungsstreitkräfte über Tokio die Olympischen Kreise gezogen. Vor weißen Wolken am strahlenden Sommerhimmel donnerte die «Blue Impulse» genannte Staffel am Freitag nahe des Olympiastadions über die Dächer der Hauptstadt und hinterließ kreisförmige Kondensstreifen in blauer, gelber, schwarzer, grüner und roter Farbe.

Im neuen Olympiastadion stand am Abend die Eröffnungsfeier für die Sommerspiele auf dem Programm, allerdings mit Ausnahme von rund 950 Würdenträgern ohne Zuschauer. Im vergangenen Jahr hatte sich die Kunstflugstaffel mit einer ähnlichen Darbietung über den Dächern der Hauptstadt beim medizinischen Personal für seinen Einsatz gegen die Corona-Pandemie bedankt.

Donnerstag, 22. Juli
Fußball
Bittere Pleite für DFB-Kicker

Trotz einer leidenschaftlichen Aufholjagd in Unterzahl ist die deutsche Auswahl auf ihrem Weg zur ersehnten Goldmedaille zum Auftakt von Brasilien kräftig ausgebremst worden. Vor leeren Rängen verlor das teils überfordert wirkende Team von Trainer Stefan Kuntz gegen den Turnierfavoriten mit 2:4 (0:3) und verpasste so die Revanche für das verlorene Olympia-Finale 2016.

Fußball
Frankreich kassiert deutliche Niederlage

Mitfavorit Spanien hat zum Auftakt des Fußball-Turniers der Männer eine Enttäuschung erlebt. Die Iberer kamen im ersten Vorrundenspiel der Gruppe C im Sapporo Dome am Donnerstag nicht über ein 0:0 gegen Ägypten hinaus. Frankreichs Fußballer kassierten zum Start derweil eine 1:4-Niederlage gegen Mexiko.

Nach Kritik
IOC will Kniefall-Bilder zeigen

Die Bilder von knienden Sportlerinnen und Sportlern werden nach dem Einlenken des IOC künftig auch in Kurzvideos auf den offiziellen Kanälen der Organisatoren in den Sozialen Medien gezeigt. Weil am ersten Tag der Wettbewerbe von Tokio der Kniefall von fünf Frauenfußball-Teams vor ihren Spielen in den Zusammenschnitten der Partien fehlte, hatte es Kritik gegeben. «Das IOC zeigt die Spiele auf seinen eigenen und selbst betriebenen Plattformen, und solche Momente werden auch einbezogen», teilte das IOC am Donnerstag mit und ändert damit anscheinend seine Praxis.

Unfall
Deutscher Rennkajak in Luxemburg zerstört

Der deutsche Viererkajak ist Topfavorit über die 500 Meter. Doch das Boot wurde auf dem Weg nach Tokio beim Verladen in Luxemburg zerstört. Nun soll Ersatz über den Findel her. Doch es bleibt ein Problem...

Die ganze Geschichte lesen Sie hier: Pinkfarbene Gold-Hoffnung in Luxemburg zerstört

Corona
Zwölf weitere Corona-Fälle vermeldet

Einen Tag vor der Eröffnung haben die Organisatoren zwölf weitere Corona-Fälle vermeldet. Wie das Organisationskomitee in dem am Donnerstag veröffentlichten Tagesbericht bekanntgab, gehören zu den Betroffenen zwei Athleten, die in Japan im olympischen Dorf wohnen. Insgesamt stieg die Zahl der positiven Tests, die seit dem 1. Juli ermittelt wurden, auf 87.

Mittwoch, 21. Juli
Absage
Team Guinea reist nicht an

Guinea wird nicht an den Olympischen Spielen teilnehmen. Das teilte das Sportministerium des westafrikanischen Landes am Mittwochabend mit. Als Grund wurden die steigende Zahl der Corona-Infektionen und die Sorge um die Gesundheit der Athletinnen und Athleten genannt. Die Delegation hätte aus fünf Aktiven bestanden. Guinea ist das zweite Land nach Nordkorea, das gar keine Sportler nach Japan entsenden wird.

Corona
US-Betreuerin zieht Nazi-Vergleich

Das Olympische Komitee der USA hat den Post einer Betreuerin der US-Ringerinnen in den sozialen Medien zu Corona-Schutzmaßnahmen bei den Olympischen Spielen in Tokio verurteilt. Die Chiropraktikerin hatte die Maßnahmen mit Zuständen in Nazi-Deutschland verglichen. Der Beitrag sei «völlig unvereinbar mit unseren Werten, und wir haben ihr dies klar gemacht, sobald wir davon Kenntnis erlangt haben», erklärte das Komitee gegenüber der Nachrichtenagentur AP. Durch die Entfernung des Posts und ihre Entschuldigung habe die Betreuerin Reue gezeigt. Dennoch soll sie ein Training zu Vielfalt, Gleichberechtigung und Inklusion absolvieren.

Fußball
Fehlstart für US-Fußballerinnen

Weltmeister USA um Starspielerin Megan Rapinoe unterlag dem WM-Dritten Schweden unerwartet deutlich mit 0:3 (0:1). Brasilien feierte beim 5:0 (2:0) gegen China einen perfekten Turnierstart. Im Eröffnungsspiel setzte sich Großbritannien gegen Chile mit 2:0 (1:0) durch. Vor dem Anpfiff hatten beide Teams inklusive des Schiedsrichtergespanns mit einem Kniefall ein starkes Zeichen gegen Rassismus gesetzt. Das IOC hatte erst vor einigen Tagen das jahrelange Verbot von Athletenprotesten aufgehoben.

Olympia 2032
IOC vergibt Sommerspiele an Brisbane

Brisbane ist Gastgeber der Olympischen Spiele 2032. Die Metropole im australischen Bundesstaat Queensland erhielt am Mittwoch von der 138. Session des Internationalen Olympischen Komitees in Tokio den Zuschlag für die Sommerspiele in elf Jahren.

Mehr Infos dazu finden Sie in diesem Artikel.

Reiten
Australier positiv auf Kokain getestet

Nach einem positiven Doping-Test auf Kokain ist der australische Springreiter Jamie Kermond suspendiert und vorläufig für die Olympischen Spiele gesperrt worden. Wie der australische Reiterverband am Mittwoch mitteilte, war der 36-Jährige bei einer Kontrolle am 26. Juni positiv getestet worden. Kermond, der am Dienstag nach Tokio reisen sollte, kann die Öffnung der B-Probe beantragen. Er war als einer von drei Springreitern für die neunköpfige australischen Equipe nominiert worden.

Corona
Athletinnen positiv getestet

Die niederländische Skateboarderin Candy Jacobs und die chilenische Taekwondo-Kämpferin Fernanda Aguirre sind positiv auf das Coronavirus getestet worden. Die 31-jährige Jacobs machte ihren Fall am Mittwoch bei Instagram öffentlich. Sie kann bei der olympischen Premiere ihrer Sportart am kommenden Montag nicht an den Start gehen. Das Nationale Olympische Komitee Chiles vermeldete, dass die 23 Jahre alte Aguirre bereits bei der Ankunft positiv getestet wurde und ebenfalls nicht antreten kann. Beide müssen in eine zehntägige Quarantäne.

Softball
Japan siegt im ersten Wettkampf

Gastgeber Japan ist mit einem 8:1-Sieg im ersten Softball-Spiel des olympischen Turniers gegen Australien in die Sommerspiele gestartet. Der sportliche Auftakt-Wettkampf fand am Mittwochvormittag zwei Tage vor der eigentlichen Eröffnungsfeier in Fukushima statt, rund 300 Kilometer nördlich der Hauptstadt.

Bei Olympia wird in Fukushima neben Softball auch die Männer-Variante Baseball gespielt. Beide Sportarten feiern bei den Spielen von Tokio eine Rückkehr ins Programm. Von 1996 bis 2008 wurde Softball bei den Sommerspielen gespielt, Baseball war 1992 bis 2008 dabei.

Eröffnungsfeier
Wenige Würdenträger erwartet

Zur Eröffnungsfeier werden deutlich weniger Würdenträger aus dem Ausland anreisen als ursprünglich geplant. Wie ein Sprecher der Regierung in Tokio am Mittwoch bekanntgab, würden führende Vertreter von voraussichtlich rund 15 Ländern und internationalen Organisationen erwartet. Als einer der wenigen Staatsoberhaupte wird Großherzog Henri anwesend sein. Unter anderem in seiner Funktion als Mitglied des Interantionalen Olympischen Komitees wird er an der Eröffnungsfeier sowie bei verschiedenen Wettbewerben zugegen sein.

Außerdem hat sich Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron angekündigt. Paris wird 2024 Austragungsort der Sommerspiele sein. Die Eröffnungsfeier findet wegen Corona am Freitag bis auf die wenigen Offiziellen und Würdenträger ohne Zuschauer statt. Wie viele ausländische VIPs am Ende an der Zeremonie genau teilnehmen werden, könne sich bis zur letzten Minute noch ändern, hieß es.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Summerfeeling am 22.07.2021 13:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Die ganz Olympiade muss an deser Zeit net sin

    einklappen einklappen
  • bnm am 21.07.2021 13:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Die Beiden hätten auch besser gehabt daheim zubleiben denn so wichtig sind die Spiele nicht zumal die japanische Bevölkerung Olympia ablehnt.

  • lucia am 21.07.2021 16:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hätt besser gehaat doheem ze bleiwen genug Misére am Land

Die neusten Leser-Kommentare

  • Summerfeeling am 22.07.2021 13:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Die ganz Olympiade muss an deser Zeit net sin

    • Wantergefill am 23.07.2021 13:38 Report Diesen Beitrag melden

      Dach. Oder wëllt dir all deene Leit, déi domat hier Suen verdéngen, eng Pei bezuelen?

    einklappen einklappen
  • Léon am 21.07.2021 21:44 Report Diesen Beitrag melden

    Avec les impôts des luxembourgeois

    • Topni am 22.07.2021 08:46 Report Diesen Beitrag melden

      la ils sont champions

    einklappen einklappen
  • lucia am 21.07.2021 16:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hätt besser gehaat doheem ze bleiwen genug Misére am Land

  • jean-paul am 21.07.2021 14:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    schade dass kein intelligenter Gesprächspartner für unseren Heng da ist!

  • bnm am 21.07.2021 13:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Die Beiden hätten auch besser gehabt daheim zubleiben denn so wichtig sind die Spiele nicht zumal die japanische Bevölkerung Olympia ablehnt.