Vuelta

30. August 2017 17:46; Akt: 30.08.2017 20:29 Print

Kolumbianer Lopez krönt seine Solofahrt

Die 11. Etappe der Vuelta geht an den Kolumbianer Miguel Angel Lopez. Spitzenreiter Chris Froome verteidigte derweil die Gesamtführung.

Zum Thema

Tour-Sieger Christopher Froome hat mit einem zweiten Platz auf der elften Etappe seine Führung in der Gesamtwertung der 72. Spanien-Rundfahrt weiter ausgebaut und steuert weiter dem ersten Vuelta-Gesamterfolg entgegen.

Den Tagessieg sicherte sich am Mittwoch nach 187,5 Kilometern von Lorca zur Bergankunft auf den 2120 Meter hohen Calar Alto der kolumbianische Radprofi Miguel Angel Lopez aus der kasachischen Astana-Mannschaft. Der 23-Jährige hatte rund 1000 Meter vor dem Ziel angegriffen und konnte seinen ersten Etappensieg bei einer der großen Rundfahrten als Solist einfahren.

Froome sprintstark

Sky-Kapitän Froome gewann 14 Sekunden später den Sprint dreier Verfolger vor dem Italiener Vincenzo Nibali und dem Niederländer Wilco Keldermann aus dem deutschen Sunweb-Rennstall.

In der Gesamtwertung führt Froome auf seinem Weg zu seinem ersten Vuelta-Sieg nun mit 1:19 Minuten vor Nibali, der Esteban Chaves von Platz zwei verdrängte. Der Kolumbianer rangiert mit nunmehr 2:33 Minuten Rückstand auf Froome auf Platz drei.

Contador mit nahendem Abschied

Den Sprung unter die ersten Zehn der Gesamtwertung schaffte bei seiner Abschiedsvorstellung der Spanier Alberto Contador, der mit 31 Sekunden Rückstand auf Tagessieger Lopez den Zielstrich passierte. Der 34 Jahre alte Trek-Segafredo-Profi und dreimalige Vuelta-Gesamtsieger liegt mit 3:55 Minuten Differenz auf Froome nun auf dem neunten Gesamtrang

Das zwölfte Teilstück führt am Donnerstag über 160,1 Kilometer von Motril nach Antequera Los Dólmenes.

11. Etappe von Lorca nach (188,00 km)
1. Miguel Angel Lopez Moreno (COL) Astana 5:05:09 h
2. Christopher Froome (GBR) Team Sky + 14 s
3. Vincenzo Nibali (ITA) Bahrain-Merida + 14
4. Wilco Kelderman (NLD) Team Sunweb + 14
5. Romain Bardet (FRA) AG2R La Mondiale + 31
...
51. Bob Jungels (LUX) Quick Step Floors + 17:29 min

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.