Radsport

07. Juni 2018 17:27; Akt: 07.06.2018 17:31 Print

Alaphilippe gewinnt erste Dauphiné-​​Bergetappe

Julian Alaphilippe war am Donnerstag Erster bei der Bergankunft in Lans-en-Vercors. Teamkollege Bob Jungels kommt mit acht Sekunden Rückstand im Ziel an.

Zum Thema

Der französische Radprofi Julian Alaphilippe hat am Donnerstag die erste schwere Bergetappe der Dauphiné-Rundfahrt in den französischen Alpen gewonnen. Der Flèche-Wallone-Gewinner siegte nach 181 Kilometern in Lans-en-Vercors vor dem Iren Daniel Martin.

Der polnische Ex-Weltmeister Michal Kwiatkowski, der auf den letzten 1500 Metern des Schlussanstiegs Schwierigkeiten hatte, verlor sein Gelbes Trikot an seinen Sky-Teamkollegen Gianni Moscon aus Italien. Kwiatkowski liegt jetzt sechs Sekunden hinter Moscon und dem Briten Geraint Thomas, der ebenfalls in den Sky-Farben fährt. Der Luxemburger Bob Jungels, Alaphilippes Teamkollege bei Quick-Step Cycling, fiel auf Rang sechs im Gesamtklassement zurück.

Der tragische Held des Tages war Moscons Landsmann Dario Cataldo, der als Ausreißer erst 300 Meter vor dem Ziel überholt wurde.

Bob Jungels gratuliert Julian Alaphilippe:

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.