Tragischer Zwischenfall

05. Juli 2020 14:41; Akt: 05.07.2020 14:44 Print

Belgischer Amateur stirbt bei Radrennen

Der belgische Radsportler Niels De Vriendt ist tot. Der 20-jährige Nachwuchsfahrer erlitt beim Rennen Wortegem-Petegem vermutlich einen Herzinfarkt.

storybild

Niels De Vriendt kommt bereits mit 20 Jahren ums Leben. (Bild: Imago)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Tragische Nachricht aus Belgien: Der einheimische Niels De Vriendt ist beim Rennen Wortegem-Petegem gestorben.

Passiert ist der Zwischenfall bereits nach wenigen Kilometern. Der 20-jährige Amateur erlitt vermutlich einen Herzinfarkt und stürzte vom Rad. Rettungskräfte waren rasch zur Stelle und versuchten den Youngster zu reanimieren., die Wiederbelebungsversuche blieben erfolglos. Nach dem traurigen Ereignis wurde der Event abgebrochen. Es war das erste Rennen nach der Corona-bedingten Pause.

Mehrere Zwischenfälle innerhalb weniger Jahre

Im belgischen Radsport gab es in jüngster Zeit immer wieder tragische Zwischenfälle. Letztes Jahr starb Jarne Lemmens im Schlaf. Er wurde nur 15 Jahre alt. 2018 kam Jimmy Duquennoy im Alter von 23 Jahren ums Leben. Er erlitt zu Hause einen Herzinfarkt. Im gleichen Jahr erlitt Michael Goolaerts beim Klassiker Paris-Roubaix ebenfalls einen Herzinfarkt. Er starb mit erst 23 Jahren.

2016 verlor Antoine Demoitié sein Leben mit 25 Jahren. Er stürzte beim Eintagesrennen Gent-Wevelgem und kollidierte mit einem Begleitmotorrad. Nur einen Tag später starb Daan Myngheer. Der 22-Jährige erlitt beim Critérium International während einer Etappe einen Herzstillstand.

(L'essentiel/Herbie Egli)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Marie am 06.07.2020 10:20 Report Diesen Beitrag melden

    Dopingmittel greifen auch stark das Herz an und das Risiko eines Herzinfarktes steigt. Wie auch immer es in den einzelnen Fällen war, kann keiner von uns sagen......jedoch bekommt man "normalerweise" (seltene Ausnahmen gibt es natürlich) in diesem jungen Alter keinen Herzinfarkt. Scheint aber in diesem Fall nicht selten zu sein. Ein Schelm der da Böses denkt.

  • Momo am 06.07.2020 16:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    @Schleck Dann müsste man den Fussball als erstes verbieten, denn im Sport gibt es nirgends so oft Vorfälle wie im Fußball wo Spieler auf dem Feld während eines Spieles oder Training mit Herzinfarkt zusammenbrechen und sterben.

  • Schleck am 05.07.2020 16:21 Report Diesen Beitrag melden

    Solch einen gefährlichen Sport sollte man verbieten !!!!!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Momo am 06.07.2020 16:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    @Schleck Dann müsste man den Fussball als erstes verbieten, denn im Sport gibt es nirgends so oft Vorfälle wie im Fußball wo Spieler auf dem Feld während eines Spieles oder Training mit Herzinfarkt zusammenbrechen und sterben.

  • Marie am 06.07.2020 10:20 Report Diesen Beitrag melden

    Dopingmittel greifen auch stark das Herz an und das Risiko eines Herzinfarktes steigt. Wie auch immer es in den einzelnen Fällen war, kann keiner von uns sagen......jedoch bekommt man "normalerweise" (seltene Ausnahmen gibt es natürlich) in diesem jungen Alter keinen Herzinfarkt. Scheint aber in diesem Fall nicht selten zu sein. Ein Schelm der da Böses denkt.

  • Schleck am 05.07.2020 16:21 Report Diesen Beitrag melden

    Solch einen gefährlichen Sport sollte man verbieten !!!!!