Radsport in Luxemburg

05. August 2021 10:49; Akt: 05.08.2021 11:13 Print

Ben Gastauer beendet seine Karriere

LUXEMBURG – Der luxemburgische Radprofi Ben Gastauer macht nach dieser Saison Schluss mit dem Radsport. Das teilte sein Team am Donnerstag mit.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Radsportler Ben Gastauer beendet seine Profikarriere zum Saisonende. Das teilte sein Team AG2R Citroën am Donnerstag über den Kurznachrichtendienst Twitter mit. Der 33-jährige Düdelinger war seit 2010 beim französischen Rennstall unter Vertrag. Im Jahr davor hatte er als Trainee bei dem damals noch AG2R La Mondiale heißenden Radteam angefangen.

Der größte Erfolg des Luxemburgers war ein Etappensieg bei der Tour Cycliste International du Haut Var Matin im Jahr 2015. Gastauer ist in seiner Karriere 13 Mal bei großen Rundfahrten an den Start gegangen. Bei 14 Klassikerrennen war er ebenfalls für sein Team dabei.

In dieser Saison stehen für den Düdelinger noch drei Termine im Rennkalender. Darunter Mitte September die Tour de Luxemburg. In der kommenden Woche geht es für ihn allerdings zunächst zur Polen Rundfahrt. Laut procylingstats.com könnte das letzte Rennen seiner Karriere der Klassiker Eschborn-Frankfurt am 19. September werden.

(hoc/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.