Spanien-Rundfahrt

21. August 2018 15:22; Akt: 21.08.2018 15:33 Print

Ben Gastauer geht bei der Vuelta an den Start

Der luxemburgische Radfahrer, der bei der letzten Tour de France nicht dabei war, wird für das AG2R-Team am Samstag bei der Spanien-Rundfahrt starten.

storybild

Ben Gastauer kehrt in die Vuelta zurück. (Bild: Editpress/Jeff Lahr)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ben Gastauer wurde nicht für die Tour de France ausgewählt, kann sich nun aber mit der Vuelta trösten. Der Luxemburger Radfahrer ist einer von acht Fahrern, die von AG2R für die letzte große Radtour der Saison ausgewählt wurden. Der Wettbewerb beginnt am Samstag in Malaga (Andalusien).

Für Gastauer ist es die erste große Runde der Saison. Er hatte bereits in den Jahren 2012 und 2013 an der Vuelta teilgenommen. In Abwesenheit der Führungskräfte Romain Bardet und Pierre Latour sollte die AG2R-Formation auf Alexandre Geniez setzen, der einen vorderen Platz anstreben kann. Ben Gastauer sollte ihm in den Bergen helfen, ebenso wie Mickaël Cherel und Hubert Dupont.

Die Vuelta verspricht in diesem Jahr sehr offen zu werden. Miguel Angel Lopez (Astana), Nairo Quintana, Alejandro Valverde (Movistar), Steven Kruijswijk (Lotto-Jumbo), Wilco Kelderman (Sunweb), Richie Porte (BMC), Rigoberto Uran (Education First) oder Bauke Mollema (Trek) könnten um das Rote Trikot kämpfen. Während Vincenzo Nibali (Bahrain-Merida) nach seinem heftigen Sturz bei der Tour de France wieder dabei sein wird, sagte er, er strebe nicht die Gesamtwertung an, sondern bereite sich auf die Weltmeisterschaften in Innsbruck vor.

(jg/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Roadrunner am 22.08.2018 03:35 Report Diesen Beitrag melden

    Ech wënschen dem Ben Gastauer bonne chance, vill Kraaft a vill Courage fir Vuelta. Drécken him d'Daumen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Roadrunner am 22.08.2018 03:35 Report Diesen Beitrag melden

    Ech wënschen dem Ben Gastauer bonne chance, vill Kraaft a vill Courage fir Vuelta. Drécken him d'Daumen.