Vorjahressieger

16. September 2020 09:06; Akt: 16.09.2020 11:18 Print

Bernal beendet Tour de France vorzeitig

Der Vorjahressieger aus Kolumbien hat kurz vor Beginn der 17. Etappe seinen Ausstieg aus der diesjährigen Frankreich-Rundfahrt erklärt. Der 23-Jährige war zuletzt abgeschlagen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Vorjahressieger Egan Bernal ist aus der 107. Tour de France ausgestiegen. Kurz vor dem Start zur Königsetappe in Grenoble teilte sein Team Ineos den Verzicht des 23 Jahre alten Kolumbianers mit. «Egan ist ein echter Champion, der es liebt, Rennen zu fahren, aber er ist auch ein junger Fahrer, der noch viele Touren vor sich hat, und zu diesem Zeitpunkt halten wir es unterm Strich für klüger, mit dem Rennen aufzuhören», sagte Teamchef Dave Brailsford. Bernal werde sich nun erholen und sich neue Ziele für die Saison setzen.

Vor der 17. Etappe von Grenoble nach Meribel Col de la Loze lag er in der Gesamtwertung als 16. knapp über 19 Minuten hinter dem Führenden Primož Roglic aus Slowenien. Am Sonntag war er auf dem 15. Teilstück eingebrochen und hatte alle Chancen eingebüßt. Beim Sieg am Dienstag des Deutschen Lennard Kämna auf der 16. Etappe fiel er noch weiter zurück.

«Natürlich wollte ich nicht, dass meine Tour de France so endet, aber ich stimme zu, dass es unter den gegebenen Umständen die richtige Entscheidung für mich ist», wurde Bernal in der Team-Mitteilung zitiert. «Ich habe den größten Respekt vor diesem Rennen und freue mich schon jetzt darauf, in den kommenden Jahren wiederzukommen.» Im vergangenen Jahr hatte er die Frankreich-Rundfahrt als bislang jüngster Fahrer gewonnen.

(l'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • waateppes am 17.09.2020 08:38 Report Diesen Beitrag melden

    tja mittel gegen asthma wirkt dieses Jahr nicht mehr so gut!!

Die neusten Leser-Kommentare

  • waateppes am 17.09.2020 08:38 Report Diesen Beitrag melden

    tja mittel gegen asthma wirkt dieses Jahr nicht mehr so gut!!