Radsport

12. Februar 2020 09:35; Akt: 12.02.2020 09:51 Print

Jungels-​​Team beendet Zeitfahren auf Platz 2

LUXEMBURG/KOLUMBIEN – Deceuninck-Quick-Step, das Team des Luxemburger Meisters Bob Jungels, ist mit einer starken Leistung in die Kolumbien-Tour gestartet.

storybild

Das Team Deceuninck-Quick-Step in Aktion. (Bild: AFP/Juan Barreto)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Kolumbien-Rundfahrt, das erste Rennen von Bob Jungels in dieser Saison, startete am Dienstag mit einem 16,7 Kilometer langen Mannschaftszeitfahren in der Stadt Tunja. Jungels' Team Deceuninck-Quick-Step, landete am Ende auf Platz zwei und ist somit mit einer guten Leistung in den Wettbewerb gestartet.

Jungels und Co. beendeten den Kampf gegen die Uhr mit 45 Sekunden Rückstand auf das Siegerteam EF Pro Cycling, zu dem Rigoberto Uran, Tejay Van Garderen und der Kolumbianer Sergio Higuita gehören.

Das Team Ineos komplettierte das Podium als Dritter. An diesem Mittwoch steht für die Fahrer eine 152 Kilometer lange Etappe von Paipa nach Duitama. Wenn es keinen Ausreißer gibt, werden wohl die Sprinter den Sieg unter sich ausmachen.

(ng/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.