Radrennen

28. Juli 2021 11:41; Akt: 28.07.2021 12:16 Print

Zeitfahren ist zurück bei der Tour de Luxembourg

Die Organisatoren haben die Strecke der 81. Skoda Tour Luxembourg vorgestellt. Erstmalig seit 2005 gibt es wieder ein Zeitfahren.

storybild

Wer folgt Diego Ulissi aufs Treppchen? (Bild: Editpress/Jeff Lahr)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die neue Strecke für die Skoda Tour 2021 ist am Mittwoch vorgestellt worden. Das Rennen startet am 14. September an der Coque und hat einige schöne Anstiege zu bieten. Vor allem auf der 2. Etappe zwischen Steinfort und Eschdorf wird es happig: Sie beinhaltet sieben Grand Prix de la Montagne, darunter den Eschdorfer Anstieg (8,42 Prozent), der 2017 auch Teil der Tour de France war.

Danach geht es Richtung Osten des Landes zu einer Etappe, die von Bad Mondorf nach Mamer führt und am Maison Nicolas Frantz, dem zweifachen Sieger der Tour de France (1927 und 1928), endet. Zum ersten Mal seit 2005 steht wieder ein Einzelzeitfahren auf dem Programm: Die Fahrer fahren 25 Kilometer um Düdelingen.

Die letzte Etappe erreicht am Samstag, den 18. September, den Limpertsberg auf der Höhe der Victor-Hugo-Halle nach einem doppelten Anstieg über den Pabeierbierg (825 Meter, neun Prozent).

Die Etappen

  • Dienstag, 14. September: Luxemburg (Coque) - Luxemburg (Kirchberg) 140 Kilometer
  • Mittwoch, 15. September: Steinfort – Eschdorf 186,1 Kilometer
  • Donnerstag, 16. September: Bad Mondorf – Mamer 189,3 Kilometer
  • Freitag, 17. September: Düdelingen – Düdelingene (CLM) 25,3 Kilometer
  • Samstag, 18. September: Mersch – Luxemburg 183,7 Kilometer

    (L'essentiel)

  • Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
    «Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

    Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

    «Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

    Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

    «Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

    «L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

    Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

    Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
    Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

    Die beliebtesten Leser-Kommentare

    • De_klenge_Fuerzkapp am 28.07.2021 18:01 Report Diesen Beitrag melden

      Fängt den Dreck ërem un.

      einklappen einklappen

    Die neusten Leser-Kommentare

    • De_klenge_Fuerzkapp am 28.07.2021 18:01 Report Diesen Beitrag melden

      Fängt den Dreck ërem un.

      • Fiisschen am 04.09.2021 16:27 Report Diesen Beitrag melden

        Mir hunn anscheinend nach net genuch der Pedalstalibanen op der Strooss

      einklappen einklappen