Marathon Luxemburg

22. Mai 2020 10:34; Akt: 22.05.2020 11:33 Print

Night Marathon feiert Jubiläum und Sponsorvertrag

LUXEMBURG – Dieses Jahr feiert der ING Night Marathon sein 15-jähriges Bestehen. Der Organisator Step by Step freut sich, dass der Sponsor-Vertrag um fünf Jahre verlängert wird.

storybild

Der ING Night Marathon Luxembourg im vergangenen Jahr. (Bild: Editpress/Luis Mangorrinha)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Seit nunmehr 15 Jahren füllen jedes Jahr zahlreiche Fans die Straßen der Hauptstadt, um alle teilnehmenden Läufer des ING Night Marathon Luxemburg anzufeuern. Trotz der aktuell schwierigen Situation und der Absage des Laufs in diesem Jahr verlängert ING Luxemburg seinen Sponsor-Vertrag um fünf Jahre und bleibt Namens-Sponsor des Luxemburg-Marathons.

Wie ING in einer Mitteilung weiter schreibt, zieht der Marathon jedes Jahr mehrere tausend Läufer an und ist zu einem festen Ereignis im Terminkalender Luxemburgs geworden. Demnach stieg die Teilnehmerzahl in den vergangenen 15 Jahren stetig an. Nahmen bei der ersten Ausgabe (2006) noch 6000 Läufer teil, stieg die Zahl der Läufer 2012 auf 10.000 und 2019 auf 16.000 an.

« Eine starke Geste in der gegenwärtigen Phase »

Da der derzeitige Vertrag mit dem Veranstalter Step by Step ausläuft, ist ING stolz, die Verlängerung des Projekts mit diesem für weitere fünf Jahre anzukündigen. ING hat von Anfang an an den Marathon geglaubt und freut sich, dieses große Abenteuer mit seinen langjährigen Partnern, Step by Step und der Stadt Luxemburg sowie allen anderen Sponsoren fortzusetzen.

Die somit bald 20-jährige Partnerschaft wird nach Informationen von L'essentiel vertraglich mit einem finanziellen Volumen in siebenstelliger Höhe flankiert. «Wir sind sehr glücklich, das ist riesig für uns. Eine starke Geste in der gegenwärtigen Phase. Ich kenne keine andere Veranstaltung, die so lange den gleichen Titelsponsor hatte», betonte Chef-Organisator Erich François.

(nc/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.