Radsport

26. Juni 2019 14:11; Akt: 26.06.2019 18:11 Print

Alaphilippe führt Quick Step bei der Tour de France an

LUXEMBURG –Das Belgische Radteam Deceuninck-Quick Step gab am Mittwoch seine Tourfahrer bekannt. Zum Start in Brüssel werden weder Philippe Gilbert noch Bob Jungels dabei sein.

storybild

Julian Alaphilippe wird versuchen, bei der Tour de France 2019 zu überzeugen.(Foto: AFP/Anne-Christine Poujoulat) (Bild: AFP)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Bei der diesjährigen Tour de France wird der Franzose Julian Alaphilippe Kapitän der Deceuninck-Quick Step Mannschaft sein. In diesem Jahr gewann er bereits einige Frühjahrsklassiker, darunter Mailand-San Remo. Im Rennen um das grüne Trikot des besten Sprinters setzt das Team auf den Italiener Elia Viviani, dessen Helfer werden der Däne Morkov und der Argentinier Richeze sein.

Enric Mas, einen Spanier, ist der Fahrer für den Kampf um das Gelbe Trikot. Wie erwartet wurde Bob Jungels, der im letzten Jahr die Tour an Position elf beendete, nicht ausgewählt. Im Frühjahr nahm der Luxemburger an vielen Klassikern teil, bevor er beim Giro an den Start ging und dort einen enttäuschenden 33. Platz belegte. Seine Erschöpfung ist wohl der Grund, weshalb er an der Großen Schleife in diesem Jahr nicht teilnehmen wird.

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.