Fussball-Nationalelf

28. August 2018 11:52; Akt: 28.08.2018 12:43 Print

Der Kader für die Nations League steht

Fußball-Nationaltrainer Luc Holtz hat die Liste der Spieler veröffentlicht, die für die nächsten Partien gegen Moldawien und San Marino antreten werden.

storybild

Maxime Chanot, hier im Duell gegen Arjen Robben, ist wieder in der Nationalmannschaft. (Bild: Editpress/Gerry Schmitt)

Zum Thema

Nationaltrainer Luc Holtz startet mit 23 Fußballern in die nächsten beiden Spielen der Luxemburger Nationalmannschaft. Am 8. September trifft die Auswahl auf Moldawien und am 11. September auf San Marino. Auch Innenverteidiger Maxime Chanot (New York City) ist zurück. «Er stabilisiert die Defensive und wir haben eine sehr konkurrenzfähige Truppe für beide Spiele», so Holtz. Nachdem Torwart Jonathan Joubert wegen eines gebrochenen Schienbeins ausfällt, wird er durch den 17-jährigen Tim Kips ersetzt, der den Kasten bei der U19 in Magdeburg sauber hält. Anthony Moris und Ralph Schon vervollständigen die Liste der drei Torhüter.

Wichtige Antreiber wie Laurent Jans (FC Metz), Christopher Martins ( Olympique Lyon), Mario Mutsch (Progrès Niederkorn) und Aurélien Joachim (RE Virton) sind mit von der Partie. Gerson Rodrigues (Sheriff Tiraspol), der aus disziplinarischen Gründen zuletzt nicht berücksichtigt wurde, wird ebenfalls dabei sein. «Für mich ist der Vorfall vergessen», sagt Luc Holtz, der jedoch hinzufügt, dass sein Angreifer «effektiver auf dem Feld» sein sollte. Auch Mittelfeldspieler Olivier Thill, der gerade von Niederkorn zum FC Ufa nach Russland gewechselt ist, steht im Kader. «Es ist eine Chance, die ein junger Spieler nicht ablehnen kann. Das Niveau der russischen Liga ist sehr gut», sagt der Trainer.

Ein Ticket für die Europameisterschaft

Luxemburg befindet sich in Gruppe 2 der Liga D und geht mit viel Ehrgeiz in die neue Nations League. Diese vierte Klasse des Wettbewerbs besteht aus den 16 «schwächsten» europäischen Teams. Der Gewinner davon erhält ein Ticket für die Europameisterschaft 2020.

Die Mannschaften sind in vier Vierergruppen unterteilt. Nach einer klassischen Gruppenphase von September bis November 2018 stehen die Sieger jeder Gruppe im Juni 2019 im Halbfinale. Das Finale entscheidet dann, welches Land sich qualifiziert. Sollte einer der Gruppensieger sich ebenfalls über die normalen Qualifikationsspiele ein Ticket sichern, bekommt der Gruppenzweite die Chance im Halbfinale.

Liga D, Gruppe 2:

Samstag, 8. September (20.45 Uhr): Luxemburg - Moldawien

Dienstag, 11. September (20.45 Uhr): Malta - Luxemburg

Freitag, 12. Oktober (20.45 Uhr): Weißrussland - Luxemburg

Montag, 15. Oktober (20.45 Uhr): Luxemburg - San-Marino

Donnerstag, 15. November (20.45 Uhr): Luxemburg - Weißrussland

Sonntag, 18. November (18 Uhr): Moldawien - Luxemburg

(Philippe Di Filippo/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.