Fussball in Luxemburg

23. November 2020 16:49; Akt: 23.11.2020 17:21 Print

Die BGL muss bis Mitte Dezember pausieren

LUXEMBURG – Nach den Ankündigungen des Premierministers am Montag muss die Spielzeit in der höchsten luxemburgischen Fußball-Liga erneut bis 15. Dezember pausieren.

storybild

Kaum ist die Zwangspause für die BGL beendet, beginnt bereits die nächste Unterbrechung.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Kaum ist die Zwangspause für die BGL-Liga beendet, beginnt bereits die nächste Unterbrechung: Nach Angaben des luxemburgischen Fußballverbandes (FLF) muss die Meisterschaftsrunde bis mindestens bis zum 15. Dezember ausgesetzt werden. Bis zu diesem Zeitpunkt sind auch die von Premierminister Xavier Bettel angekündigten Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie in Luxemburg in Kraft.

Die verschärften Einschränkungen gelten ab Donnerstag. Theoretisch besteht demnach die Möglichkeit, die beiden für Mittwoch angesetzten Spiele zwischen dem FC Progrès Niederkorn und RFC Union Luxemburg sowie zwischen F91 Düdelingen und dem FC Hamm Benfica durchzuführen. Der luxemburgische Fußballverband (FLF) will bis Dienstagmorgen mitteilen, ob diese beiden Spiele ausgetragen werden oder nicht.

Trainieren ist für die Mannschaften aber nach wie vor möglich – wenn auch unter eingeschränkten Bedingungen. Demnach darf lediglich in kleinen Gruppen von maximal vier Personen und innerhalb der Grenze von sechs Gruppen gleichzeitig trainiert werden, die Trainer nicht mitgerechnet. Diese Maßnahme ist seit einem Monat auf allen Ebenen in Kraft, wird aber nun auch für die Teams der BGL gelten.

(Nicolas Grellier/L'essentiel)