BGL Ligue, 9. Spieltag

22. Oktober 2017 21:19; Akt: 23.10.2017 11:05 Print

Düdelingen ringt Fola zu zehnt nieder

DÜDELINGEN – Mit einem spektakulären Sieg meldet sich Meister F91 Düdelingen in der BGL Ligue zurück.

storybild

Der Düdelinger Bertino Cabral flog in der 57. Minute nach einer Schwalbe vom Platz. (Bild: Editpress/Gerry Schmit)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Als Düdelingens Torhüter Jonathan Joubert für die wichtige Partie gegen Fola Esch in letzter Minute passen musste, kündigte sich für den amtierenden Meister der BGL Ligue ein schwerer Sonntagnachmittag an. Doch auch ohne ihren Kapitän, der durch Frising ersetzt wurde, starteten die Düdelinger stark. In der 17. Minute gingen sie durch Turpel in Führung, ehe Bernard in der 29. Minute nach einem Freistoß von Stolz auf 2:0 erhöhte.

Doch nach dem Seitenwechsel verkomplizierten sich die Dinge. Nachdem der wirbelnde Seydi in der 51. Minute von einem Durcheinander in der Düdelinger Hintermannschaft profitierte und auf 2:1 verkürzte, bekamen die Escher Oberwasser. In die Karten spielte den Gästen zudem, dass Bertino Cabral in der 57. Minute nach einer Schwalbe mit Gelb-Rot vom Platz flog.

Doch die Hausherren ließen sich nicht kleinkriegen. In der 68. Minute sorgte Sinani mit dem 3:1 für ein kleines Polster. Nur sechs Minuten später verkürzte Hadji jedoch per Elfmeter. Danach liefen die Gäste immer wieder an, scheiterten aber immer wieder an der Abwehr der Düdelinger. Die waren es dann, die in der 85. Minute durch Turpel auf 4:2 erhöhten. Den Schlusspunkt eines spektakulären Spiels setzte Klapp mit dem 4:3 in der 88. Minute.

BGL Ligue, 9. Spieltag:

Sonntag: FC Rodingen - US Hostert 0:0 RM Hamm Benfica - Victoria Rosport 1:2 Jeunesse Esch - Progrès Niederkorn 0:3 US Mondorf - Racing Luxemburg 4:2 F91 Düdelingen - Fola Esch 4:3 FC Differdingen - Una Strassen 5:0 US Esch - Union Titus Petingen 0:3

(sk/pw/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.