BGL Ligue

09. März 2018 15:11; Akt: 09.03.2018 15:11 Print

Duell um Europa bei Aufsteiger Hostert

HOSTERT - Aufsteiger Hostert steht in der BGL etwas überraschend auf Rang vier. Am Sonntag empfängt das Überraschungsteam Jeunesse Esch.

storybild

Chris Stumpf und der US Hostert spielen bislang eine starke Saison als Aufsteiger. (Bild: Editpress/Marcel Nickels)

Zum Thema

Von der Ehrenpromotion direkt auf die europäische Bühne? Es ist wohl noch etwas zu früh in der BGL-Saison, um sich darüber auszulassen. Aber derzeit steht Aufsteiger US Hostert auf Rang vier im Luxemburger Fußball-Oberhaus. Und dieser würde am Ende die Qualifikation für die Europa League bedeuten. Diesen Platz will das Team am Sonntag ab 16 Uhr zu Hause gegen Jeunesse Esch verteidigen.

Man muss jedoch ebenfalls erwähnen, dass zwischen den Rängen drei und acht gerade einmal vier Pünktchen liegen. Demnach hat die halbe Liga nach der Hälfte der Saison noch Chancen, sich einen der begehrten Positionen zu sichern. So auch Jeunesse, die mit 21 Punkten auf Rang sieben stehen.

Machbare Aufgaben für Spitzenteams

Diese Sorgen müssen sich F91 Düdelingen und Progrès Niederkorn nicht mehr machen. Für die zwei Teams geht es einzig um die Frage, wer Meister wird. Das Duo hat sich bereits vom Rest der Liga deutlich abgesetzt und wird den Champion unter sich ausmachen.

Am Abstand an der Spitze dürfte sich am Wochenende aller Voraussicht nach nichts ändern. Sowohl F91 (in Rodingen) als auch Progrès (daheim gegen US Esch) haben machbare Aufgaben vor der Brust.

BGL, 17. Spieltag

Samstag FC Rodingen - F91 Düdelingen 16 Uhr Sonntag US Hostert - Jeunesse Esch 16 Uhr FC RM Hamm Benfica - US Mondorf 16 Uhr Progrès Niederkorn - US Esch 16 Uhr Fola Esch - Una Strassen 16 Uhr RFCU Luxemburg - Union Titus Petingen 16 Uhr Victoria Rosport - FC Differdingen 16 Uhr

(hej/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.