Kockelscheuer-Turnier

17. Oktober 2019 22:42; Akt: 17.10.2019 23:00 Print

Jelena Ostapenko schlägt Elise Mertens

LUXEMBURG – Die Gewinnerin der French Open 2017 hat sich am Donnerstag für das Viertelfinale der BGL BNP Paribas Luxembourg Open qualifiziert.

storybild

Die Lettin Jelena Ostapenko hat die Belgierin Elise Mertens aus dem Turnier geschlagen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Zusammenarbeit zwischen der Lettin Jelena Ostapenko und ihrer Trainerin Marion Bartoli trägt Früchte. Die Siegerin der French Open 2017 (Platz 63 der Weltrangliste) erreichte am Donnerstag das Viertelfinale der BGL BNP Paribas Luxembourg Open und besiegte die belgische Nummer eins, Elise Mertens (4-6, 6-2, 6-2, 6-2).

Sie wird auf die Deutsche Andrea Petkovic (oder Antonia Lottner) treffen. Antreten werden auch die Deutsche Laura Siegemund gegen die Kasachin Elena Rybakina sowie die Russinnen Margarita Gasparyan und Anna Blinkova. Schließlich trifft die Olympiasiegerin aus Puerto Rico, Monica Puig, auf die Deutsche Julia Görges, die zuvor die Rumänin Sorana Cirstea (4-6, 6-4, 6-4, 6-4, 6-4) besiegt hatte.

In den anderen Spielen am Donnerstag schied Andrea Petkovic im Spiel gegen die Deutsche Antonia Lottner aus, nachdem sie den ersten Satz mit 6-1 verloren hatte. Anna Blinkova (8.) hat Tatjana Maria mit 6-0 und 6-1 besiegt. Das Match zwischen Monica Puig und Kristyna Pliskova stellte sich als spannender Thriller heraus. Puig ging schließlich als Siegerin des Duells hervor (7-6, 7-5, 3-6, 7-6, 8-6).

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.