Radsport

11. September 2019 21:33; Akt: 11.09.2019 21:42 Print

Jungels, Drucker, Kirsch und Gastauer bei WM

LUXEMBURG – Die Liste der Luxemburger Fahrer, die an der nächsten Radsport-WM teilnehmen werden, ist am Mittwoch bekanntgegeben worden.

storybild

Die Luxemburger (hier Bob Jungels) werden alles geben in England. (Bild: Editpress)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Luxemburger, die vom 23. bis 29. September an der Radsport-Weltmeisterschaft teilnehmen werden, sind nun bekannt. In der Kategorie der Herren gab die Fédération du sport cycliste luxembourgeois (FCSL) am Mittwoch die Auswahl von Bob Jungels, Jempy Drucker, Ben Gastauer und Alex Kirsch bekannt. Der erste wird der einzige sein, der am Zeitfahren teilnimmt. Tom Wirtgen ist Reservist.

Kevin Geniets und Michel Ries, die sich in diesem und im nächsten Jahr in World Tour-Teams engagieren, treten in diesem Jahr bei der Weltmeisterschaft in der Kategorie Hoffnung mit Colin Heiderscheid, Arthur Kluckers und Luc Wirtgen an.

Bei den Damen wird natürlich Christine Majerus, die jüngste Gewinnerin eines World Tour-Rennens, ausgewählt. Sie wird von Elisa Maes und Anne-Sophie Harsch begleitet. Die Weltmeisterschaften finden Ende des Monats in Yorkshire, Großbritannien, statt.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.