2020 ist Schluss

09. Oktober 2019 14:04; Akt: 10.10.2019 11:53 Print

Mandy Minella hängt den Schläger an den Nagel

LUXEMBURG – Die Tennisspielerin aus dem Großherzogtum beendet ihre Karriere. Die kommende Saison nimmt die 33-Jährige aus Esch/Alzette noch mit.

storybild

Zum Thema
Fehler gesehen?

Mandy Minella wird zum Abschluss der Saison 2020 ihre Karriere im Profisport beenden. Das teilte die 33 Jahre alte Tennisspielerin aus Esch/Alzette am Mittwoch mit.

«Die vergangenen Wochen und Monate waren nicht einfach für mich. In diesem Sommer hatte ich sowohl körperliche als auch mentale Probleme. Die Vorbereitung wird immer schwieriger. Daher habe ich beschlossen, dass 2020 mein letztes Jahr sein wird», erklärte Minella.

Die Ankündigung kommt kurz vor dem Start der Luxemboug Open, die vom 12. bis zum 20. Oktober in Kockelscheuer stattfindet. Bei ihrem Heimturnier ist Minella noch nie über die erste Runde hinausgekommen. Diesen Fluch will sie in der kommenden Woche besiegen. Die luxemburgische Nummer eins erreichte in der Weltrangliste im September 2012 ihre beste Platzierung. Damals wurde sie auf Rang 66 geführt. Zurzeit belegt sie den 168. Platz.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.