Tennis in Rom

14. Mai 2018 12:44; Akt: 14.05.2018 12:47 Print

Muller fliegt schon wieder in Runde eins raus

Luxemburgs Tennis-Hero Gilles Muller musste am Montag die nächste herbe Pleite einstecken. Der 34-Jährige verlor in Rom bereits sein erstes Match.

storybild

Gilles Muller macht eine schwere Saison durch. (Bild: AFP/Valery Hache)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Für Gilles Muller geht das Seuchenjahr weiter. Der Luxemburger musste sich am Montag beim ATP-Turnier in Rom bereits bei seinem ersten Spiel geschlagen geben. Der 34-Jährige verlor gegen Aljaz Bedene mit 6:4 und 6:4.

Muller kam schon schlecht in die Partie und lag gegen die Nummer 65 der Welt schnell mit 1:5 zurück. Zwar kämpfte sich der Linkshänder anschließend in das Spiel, doch der erste Durchgang ging an den Slowenen.

Bisher nicht das Jahr von Muller

Auch im zweiten Satz kassierte Muller ein frühes Break zum 1:2. Bedene brachte dann alle Aufschlagspiele durch und zog in die nächste Runde ein.

Für den Luxemburger ist die neuerliche frühe Niederlage ein weiterer Rückschlag in einer bisher verkorksten Saison. Am Montag rutschte er seit langer Zeit wieder aus den Top 30 der Welt und liegt nun auf Position 35.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Léon am 15.05.2018 07:41 Report Diesen Beitrag melden

    Prends plutôt ta retraite.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Léon am 15.05.2018 07:41 Report Diesen Beitrag melden

    Prends plutôt ta retraite.