Tennis

14. Mai 2018 07:21; Akt: 14.05.2018 12:45 Print

Muller verliert weiter an Boden im ATP-​​Ranking

Das Luxemburger Tennis-Ass Gilles Muller zahlt den Preis für sein frühes Ausscheiden beim Turnier in Estoril. Das kostet Plätze in der Weltrangliste.

storybild

Mullers Saisonstart ist durchwachsen. (Bild: AFP/Valery Hache)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das neue ATP-Ranking von diesem Montag dürfte Gilles Muller nicht besonders gefallen. Neuerdings gehört Muller nämlich nicht mehr zu den besten 30 Spielern der Welt. Der Luxemburger Tennisprofi ist auf Platz 35 abgerutscht. Angeführt wird die Rangliste von Roger Federer.

Dieser Absturz in der Weltrangliste ist vor allem auf das Ergebnis von Muller beim letzten Sandplatzturnier in Estoril (Portugal) zurückzuführen. «Mulles» stand im Jahr zuvor noch im Finale, dieses Jahr flog er in der zweiten Runde gegen Frances Tiafoe (4:6, 5:7) aus den USA raus.

Muller erreichte am 31. Juli 2017 die beste Platzierung seiner Karriere, als er auf Platz 21 der Weltrangliste kletterte. Der Linkshänder nimmt derzeit am Turnier in Rom teil, wo er am heutigen Montag in der ersten Runde gegen den Slowenen Aljaz Bedene (65.) antreten muss.

(pp/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.