Skoda-Tour de Luxembourg

01. Juni 2018 18:00; Akt: 01.06.2018 18:01 Print

Pasqualon wird Tagessieger, Krieger trägt Gelb

SCHIFFLINGEN – Der Italiener Andrea Pasqualon hat am Freitag auf der zweiten Etappe der Luxemburg-Radrundfahrt den Tagessieg erobert.

storybild

Andrea Pasqualon kam als Erster in Schifflingen an. (photo: Twitter)

Zum Thema

Die zweite Etappe der Skoda-Tour de Luxembourg ist am Freitag an den Italiener Andrea Pasqualon gegangen. Nach dem steilen Anstieg in Schifflingen verwies der Profi des Teams Wanty-Groupe Gobert den Deutschen Alexander Krieger (Leopard) knapp auf Platz zwei. Krieger darf sich dafür über Platz eins in der Gesamtwertung freuen.

Die Etappe war wegen der Unwetter in der Nacht auf Freitag auf 89 Kilometer verkürzt worden. Die ganze Etappe über war Regen Begleiter des Peloton. In der Gesamtwertung führt der Etappenzweite Alexander Krieger. Aus Luxemburger Sicht zeigte Alex Kirsch erneut eine ansprechende Leistung und behielt das Trikot des besten Nachwuchsfahrers. «Ich werde sehen, wie ich am Samstag die Buckel in Differdingen meistern werde. Alle Etappen sind schwer. Jeden Tag kam man Zeit gewinnen oder verlieren.»

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.