Luxemburger Basketballer

22. März 2019 07:49; Akt: 22.03.2019 07:49 Print

Thomas Grün will in den Playoffs für Furore sorgen

TRIER – Die Gladiators Trier mit dem Luxemburger Thomas Grün stehen am Freitag vor einem entscheidenden Spiel. Es geht um den Einzug in die Playoffs.

storybild

Der Luxemburger Thomas Grün zieht zum Korb. (Bild: Editpress)

Zum Thema
Fehler gesehen?

L'essentiel: Ist das Spiel gegen Team Ehingen Urspring schon so etwas wie ein Finale um die Playoffs in der 2. Bundesliga?

Thomas Grün: Wir müssen eine unserer letzten beiden Spiele der regulären Saison gewinnnen, um sicher in den Playoffs dabei zu sein. Wir wollen schon am Freitag den Einzug schaffen. Andernfalls stehen wir nächsten Samstag gegen Karlsruhe gehörig unter Druck.

Für Sie persönlich ist das Duell mit Urspring eine ganz besondere Begegnung.

Ich habe von 2011 bis 2014 drei Jahre dort gespielt. Mein jetziger Trainer, Domenik Reinboth, war damals auch im Verein. Es ist etwas Besonderes zurückzukehren. Sie stehen mit 16 Siegen und zwölf Niederlagen in der Tabelle direkt hinter uns. Ich bin optimistisch. In der Hinrunde haben wir gegen sie gewonnen.

Wie bewerten Sie ihre persönliche Leistung in der laufenden Saison?

Ich war zum ersten Mal seit drei Jahren wieder verletzt. Zweimal hat es mich am Fuß erwischt. Aber ich habe mich immer wieder zurückgekämpft und hatte dennoch statistisch gesehen meine beste Saison.

Können die Gladiators in die Bundesliga aufsteigen?

Vor zwei Jahren haben wir es in die zweite Runde der Playoffs geschafft. Ich glaube, dass wir jeden schlagen können. Abgesehen von Chemnitz, haben wir in dieser Saison gegen alle Mannschaften gewonnen.

(Nicolas Martin/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.