Radsport

19. Juli 2018 12:55; Akt: 19.07.2018 13:21 Print

Vor 90 Jahren war es die «Tour de Frantz»

In diesem Monat jähren sich die Tour de France-Siege gleich zweier Luxemburger: Nicolas Frantz im Jahre 1928 und Charly Gaul 1958.

storybild

Nicolas Frantz (links) auf der letzten Etappe der Tour de France 1927. Die Radlegende starb 1985.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Luxemburger Radfahrer Nicolas Frantz (1899-1985) brachte 1928 bei der Tour de France eine denkwürdige Leistung zustande. Mit dem Gelben Trikot von Anfang bis Ende gewann er das wichtigstes Radsportereignis der Welt. Einige seiner Anhänger hatten das Rennen daher sogar in «Tour de Frantz» umbenannt. Er ist bis heute der einzige Radfahrer, der diese Leistung vollbracht hat. Der gebürtige Sportler aus Mamer dominierte das damalige Feld ohne Wenn und Aber.

Dieser 19. Juli 2018 ist ebenfalls der Jahrestag eines weiteren Luxemburger Sieges bei der Tour de France, nämlich dem von Charly Gaul (1932-2005). Der gebürtige Pfaffenthaler erhielt nicht nur den Spitznamen «Der Engel der Berge», sondern gewann die Tour de France am 19. Juli 1958 auch in erster Linie wegen der bergigen Teilstücke. In den Jahren zuvor war er bereits zum besten Bergfahrer der Grande Boucle gekürt worden.

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.