BGL Ligue

17. September 2017 15:26; Akt: 17.09.2017 19:34 Print

1:0 im Derby – Progrès verteidigt Tabellenführung

NIEDERKORN – Sechster Sieg im sechstem Spiel: Der Spitzenreiter in Luxemburgs erster Fußballliga siegt auch im Nachbarschaftsduell mit dem FC Differdingen.

storybild

Aleksandre Karapetian lässt sich nach seinem Tor feiern. (Bild: Editpress/Jlahr)

Zum Thema

Progrès Niederkorn hat am Samstagabend das Südwest-Derby gegen den FC Differdingen mit 1:0 für sich entschieden. Die Mannschaft von trainer Paolo Amodio feierte damit ihren sechsten Sieg im sechsten Spiel der Saison und verteidigte die Tabellenführung.

Das Tor des Tages erzielte Aleksandre Karapetian in der 16. Spielminute. Er wurde zuvor sehenswert von Emmanuel Francoise freigespielt. Zu Beginn der Partie ließen die Gäste aus Differdingen eine Großchance zur Führung liegen, als Nicolas Perez vom Elfmeterpunkt an Niederkorns Torhüter Sebastien Flauss scheiterte.

Strassen nicht mehr Schlusslicht

Am Sonntag setzte sich der amtierende Meister F91 Düdelingen erwartungsgemäß gegen Victoria Rosport durch. Die Mannschaft von Trainer Dino Toppmöller agierte souverän und gewann klar mit 4:0. Die Tore für die Düdelinger erzielten Omar Er Rafik (33.), Mario Pokar (55.), Danel Sinani (61.) und Sanel Ibrahimovic (81.)

Una Strassen hat eine Stunde zuvor seinen ersten Saisonsieg gefeiert und die rote Laterne der BGL Ligue an den Aufsteiger US Esch (1:2 bei Racing Luxemburg) weitergegeben. Strassen behielt im Duell mit US Hostert die Oberhand und siegte mit 2:1.

BGL Ligue, 6. Spieltag:

Freitag: Hamm Benfica - Jeunesse Esch 2:1

Samstag: Progrès Niederkorn - FC Differdingen 03 1:0

Sonntag: US Hostert - Una Strassen 1:2 Fola Esch - Union Titus Petingen 3:2 RFCU Luxemburg - US Esch 2:1 Victoria Rosport - F91 Düdelingen 0:4 FC Rodingen 91 - US Mondorf 0:1

(sw/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.