Tour de Luxembourg

17. September 2020 22:01; Akt: 17.09.2020 22:01 Print

UCI behält die Skoda-​​Tour im Auge

Der Internationale Radsportverband hat am Donnerstag verkündet, dass er das Ende der Tour de Luxembourg nach den Vorfällen vom Mittwoch «genau beobachten» wird.

storybild

Nach ihrem Streik hatten die Fahrer angedeutet, dass sie den Start verweigern könnten. (Bild: Luis Mangorrinha Photographe)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Fahrer, die an der Skoda-Tour de Luxembourg teilnehmen, begrüßten die verbesserten Sicherheitsbedingungen während der dritten Etappe am Donnerstag. Der Internationale Radsportverband (UCI) wird das Rennen dennoch weiter im Auge behalten. «Wir werden das Rennen weiterhin genau beobachten. Das ist Teil unserer Verpflichtung, die Kontrollen der Veranstaltungen zu verstärken und die Sicherheit der Fahrer zu garantieren», hieß es in einer am Donnerstag veröffentlichten Pressemitteilung.

Nach ihrem Streik hatten die Fahrer angedeutet, dass sie den Start verweigern könnten, wenn die Sicherheitsbedingungen nicht verbessert würden. Diese Drohung wurde nicht wahr gemacht, aber die UCI hält den Druck aufrecht. «Rennen im internationalen UCI-Kalender, die nicht den UCI-Regeln für die Sicherheit der Fahrer entsprechen, können zur Absage der Etappe oder des Rennens sowie zu weiteren Disziplinarmaßnahmen führen», warnte der Verband.

Die Tour de Luxembourg hat am Donnerstag sechs und am Freitag vier weitere Motorräder in ihr Sicherheitssystem aufgenommen, die Koordination mit der Polizei verbessert und zusätzliche freiwillige Streckenposten für die «Hotspots» der Strecke eingestellt.

(tv/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Tour du Monde am 07.10.2020 08:32 Report Diesen Beitrag melden

    UCI soll net vill blabla maachen wei wann nach nie en Teschefsall an enger anerer Course passeiert wier. Sogour beim Tour de France kann mol esou eppes gescheien. Also UCI kee Kommentar.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Tour du Monde am 07.10.2020 08:32 Report Diesen Beitrag melden

    UCI soll net vill blabla maachen wei wann nach nie en Teschefsall an enger anerer Course passeiert wier. Sogour beim Tour de France kann mol esou eppes gescheien. Also UCI kee Kommentar.