Tour de Suisse

12. Juni 2012 17:23; Akt: 12.06.2012 17:49 Print

Sagan zum Dritten

Peter Sagan hat bei der 4. Etappe der Tour de Suisse bereits seinen dritten Sieg gefeiert. In der Gesamtwertung behalten aber weiter Costa und Fränk Schleck die Nase vorn.

Bildstrecke im Grossformat »

  • Artikel per Mail weiterempfehlen
Zum Thema

An dem slowakischen Radprofi Peter Sagan führt bei der Tour de Suisse kein Weg vorbei. Der Fahrer aus dem italienischen Liquigas-Team holte am vierten Tag seinen dritten Tagessieg bei der Rundfahrt durch die Schweiz. Sagan verwies nach 188,8 Kilometern in Trimbach/Olten den Spanier José Rojas auf den zweiten Platz und empfahl sich eindrucksvoll für die in knapp drei Wochen beginnende Tour de France. Er hatte am Samstag den Prolog in Lugano gewonnen und siegte bei der Ankunft in Aarberg am Montag.

Drei Ausreißer waren am Dienstag bei der Tour über drei Anstiege drei Kilometer vor dem Ziel gestellt worden. Der 22-jährige Sagan, der die Punktwertung anführt, feierte mit seinem Erfolg in Trimbach seinen elften Saisonsieg.

In der Gesamtwertung verteidigte der Portugiese Rui Faria da Costa sein Gelbes Trikot. Der Movistar-Fahrer und Etappensieger vom Sonntag hat weiter acht Sekunden Vorsprung auf Frank Schleck.

(L'essentiel Online/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.