Fussball

23. Oktober 2017 17:24; Akt: 23.10.2017 17:52 Print

Luc Holtz will Metzer Clubführung überzeugen

METZ – Luxemburgs Nationaltrainer Luc Holtz wird beim FC Metz als Nachfolger des entlassenen Philippe Hinschberger gehandelt. Am Montag traf er sich mit den Verantwortlichen.

storybild

Luxemburgs Nationaltrainer Luc Holtz (rechts) und sein Assistent Claude Origer waren am Samstag gemeinsam im Metzer Stadion. (Bild: Editpress/Gschmit)

Bei einem Treffen mit der Vereinsführung des FC Metz hat Luxemburgs Fußball-Nationaltrainer Luc Holtz am Montag seine Visitenkarte abgegeben und sein Konzept für den Club vorgestellt. Er glaubt, dass das Tabellenschlusslicht der Ligue 1 trotz seines schwachen bisherigen Abschneidens (neun Niederlagen in zehn Spielen) das Zeug dazu hat, noch die Klasse zu halten. Holtz war am Samstag zusammen mit seinem Assistenten Claude Origer bei der 1:2-Pleite gegen Dijon im Saint-Symphorien-Stadion.

Holtz gehört bei den Verantwortlichen des französischen Erstligisten zum engeren Kandidatenkreis. Der bisherige Coach Philippe Hinschberger wurde am vergangenen Wochenende entlassen. Der luxemburgische Fußballverband FLF ist im Falle einer Einigung bereit, seinen Nationaltrainer ziehen zu lassen.

(Philippe Di Filippo/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • sputnik am 29.10.2017 10:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mit welchen luxbg Sportjournalisten ist der holtz Luc so befreundet dass Sie den in der Presse mit dem fc METZ in Verbindung bringen. Beim Verwaltungsrat in Metz spricht keiner von ihm und der beliebheitsgrad im fanlager sowie in der französischen sportpresse der metzer ist gleich null. Das ist Fakt und nichts anderes lieber fränky Hippert und einige Journalisten die nicht weitersehen als über den Tellerrand.

Die neusten Leser-Kommentare

  • sputnik am 29.10.2017 10:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mit welchen luxbg Sportjournalisten ist der holtz Luc so befreundet dass Sie den in der Presse mit dem fc METZ in Verbindung bringen. Beim Verwaltungsrat in Metz spricht keiner von ihm und der beliebheitsgrad im fanlager sowie in der französischen sportpresse der metzer ist gleich null. Das ist Fakt und nichts anderes lieber fränky Hippert und einige Journalisten die nicht weitersehen als über den Tellerrand.