Handball in Luxemburg

23. April 2018 15:10; Akt: 23.04.2018 15:33 Print

Berchem schnappt sich die Coupe de Luxembourg

LUXEMBURG – Im Finale des luxemburgischen Pokals behielt der HC Berchem gegen den Überraschungsfinalisten aus Petingen die Oberhand und siegte nach Verlängerung.

storybild

Das Finale zwischen Berchem und Petingen wurde erst in der Verlängerung entschieden. (Bild: Editpress)

Zum Thema

Der HC Berchem konnte einen weiteren Coup des HB Petingen im Finale verhindern und gewann am Samstagabend nach einer intensiven Partie den luxemburgischen Handballpokal. Nach der regulären Spielzeit war das Duell in der Coque beim Stand von 34:34 noch nicht entschieden. In der Verlängerung hatte der Favorit dann aber den längeren Atem und machte den Titel schließlich durch einen 41:38-Sieg perfekt. Zuvor zog Petingen nach dem Halbfinalerfolg über den HB Düdelingen etwas überraschend ins Finale ein.

Berchem, das sich noch in der vergangenen Saison im Endspiel Handball Esch geschlagen geben musste, schaffte es in den letzten zehn Minuten noch einmal das Tempo zu erhöhen. So führte das Team in der Schlussphase die Entscheidung herbei. Bester Werfer beim neuen Champion war David Gyafras mit 13 Toren. Für Berchem war es der zehnte Pokalsieg in der Vereinshistorie. Die Mannschaft von Trainer André Gulbicki ist in diesem Jahr auch einer der Favoriten im Kampf um die Meisterschaft.

Bei den Damen ist seit Sonntagabend der HB Düdelingen neuer luxemburgischer Pokalsieger. Das Team setzte sich im Finale souverän mit 35:22 gegen Chev Diekirch durch.

(sw/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.