Fussball

31. Januar 2018 18:48; Akt: 01.02.2018 16:33 Print

Chris Phillips wechselt zu Legia Warschau

LUXEMBURG – Dem luxemburgischen Mittelfeldspieler des FC Metz wurde von dem polnischen Club ein Vertrag über 18 Monate angeboten.

storybild

Chris Phillips im Dress der Roud Léiwen». (Bild: Editpress)

Zum Thema

Der polnische Erstligist Legia Warschau hat dem luxemburgischen Nationalspieler Chris Phillips einen Vertrag über 18 Monate plus Option für ein weiteres Jahr unterbreitet. Das Angebot wird derzeit von dem Luxemburger Nationalspieler, seinem Vater und seinen Beratern Robby Langers und Didier Philippe mit großem Interesse geprüft. Philipps hat den medizinischen Test im Trainingslager Alicante bestanden. Bereits am Freitag könnte der gebürtige Luxemburger aus Wiltz bei einem Freundschaftsspiel auflaufen. Das gab der polnische Club am heutigen Donnerstag via Twitter bekannt:

Phillips hat nun bis zum 28. des Monats Zeit, sich für einen Wechsel zu entscheiden. Allerdings scheinen beide Parteien den Transfer so schnell wie möglich unter Dach und Fach bringen zu wollen. In Metz kam der Luxemburger auf 31 Spiele in der Ligue 1. Zuletzt kam er allerdings nicht mehr oft zum Einsatz. In Warschau hätte er sogar die Möglichkeit, sich auf europäischer Ebene zu präsentieren.

(Philippe Di Filippo/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Sonneblum am 01.02.2018 07:27 Report Diesen Beitrag melden

    Naja besser wie Moldawien! Aber ob er sich dort durchsetzen kann wenn er es nicht mal in Metz schafft! Viel Glück trotzdem und alle Achtung vor dem Mut diesen Schritt zu tun und nicht einfach für viel Gehalt in die BGL-Ligue zu wechseln

Die neusten Leser-Kommentare

  • Sonneblum am 01.02.2018 07:27 Report Diesen Beitrag melden

    Naja besser wie Moldawien! Aber ob er sich dort durchsetzen kann wenn er es nicht mal in Metz schafft! Viel Glück trotzdem und alle Achtung vor dem Mut diesen Schritt zu tun und nicht einfach für viel Gehalt in die BGL-Ligue zu wechseln