Nach Olympia-Wunder

26. Februar 2018 07:47; Akt: 26.02.2018 07:53 Print

Deutsche Eishockey Liga hofft auf Schub

Nach dem sensationellen Auftritt der deutschen Eishockey-Herren bei Olympia, hofft die DEL jetzt auf massiven Zulauf.

storybild

Gibt es nach dem Olympia-Siegeszug bald mehr Eishockey-Nachwuchs? (Bild: DPA)

Zum Thema

Nach Olympia-Silber für das Nationalteam will die Deutsche Eishockey Liga den Schwung in den Alltag mitnehmen. DEL-Geschäftsführer Gernot Tripcke setzt auf gesteigertes Interesse von Publikum und Unterstützern sowie intensivere Nachwuchsförderung. «Unsere DEL-Spieler haben gezeigt, dass sie echte Typen sind. Als Erstes hoffe ich, dass die vielen durch Olympia-Silber neugierig gewordenen Menschen in unseren Playoffs mal in den Stadien vorbeischauen», sagte Tripcke nach dem Abschluss der Winterspiele von Pyeongchang der Deutschen Presse-Agentur.

Mit Siegen gegen die starken Eishockey-Nationen Schweden und Kanada sowie der dramatischen Final-Niederlage gegen die Olympischen Athleten aus Russland hatte die deutsche Auswahl für Begeisterung gesorgt. «Das immer latente Interesse an unserem Sport wird natürlich auf einmal stark belebt. Davon wird der DEB stark profitieren, der sportpolitisch und hoffentlich auch wirtschaftlich Rückenwind erfahren wird», sagte Tripcke mit Blick auf den Deutschen Eishockey-Bund (DEB). Er hoffe, dass nach dem Olympia-Erfolg mehr Kinder Interesse an Eishockey entwickeln.

Die DEL setzt nach der Olympia-Pause schon an diesem Mittwoch den Spielbetrieb fort. Bis Sonntag stehen die drei letzten Spieltage der Hauptrunde vor dem Beginn der Playoffs an.

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.