Handball in Luxemburg

10. November 2017 13:40; Akt: 10.11.2017 14:14 Print

Düdelingen bittet Handball Esch zum Topspiel

LUXEMBURG – In der laufenden Saison musste Luxemburgs Doublesieger noch keinen Punkt abgeben. Das will der Tabellenzweite aus Düdelingen nun in der eigenen Halle ändern.

storybild

Der Düdelinger Tommy Wirtz (blaue Trikots ) versucht Eschs Julien Kohl am Abschluss zu hindern. (Bild: Editpress/Mnickels)

  • Artikel per Mail weiterempfehlen
Zum Thema

Nach fünf Spieltagen in Luxemburgs erster Liga stehen die Handballer aus Esch dort, wo sie auch am Ende der letzten Saison standen: ganz oben. Der amtierende Meister und Pokalsieger musste 2017/18 noch keinen Punkt abgeben und entschied bisher alle Spiele souverän für sich. Lediglich Handball Käerjeng schaffte es, die Escher in die Bredouille zu bringen, musste sich dem Meister am zweiten Spieltag am Ende aber ebenfalls geschlagen geben (30:31).

Auch am kommenden Samstag liegt ein echter Prüfstein vor der Mannschaft aus Esch: Es geht zum Tabellenzweiten aus Düdelingen, der bisher vier Saisonspiele gewinnen konnte. Die einzige Pleite setzte es beim HC Berchem (25:31). Zu Hause ist der HBD noch ungeschlagen.

Handball-Nationaldivision, 6. Spieltag:

Samstag:
HB Düdelingen – Handball Esch (19 Uhr)
HC Berchem – HBC Schifflingen (20 Uhr)
Chev Diekirch – Handball Käerjeng (20.15 Uhr)
HB Petingen – Red Boys Differdingen (20.30 Uhr)

(sw/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.