ATP-Tour

20. Juni 2018 19:35; Akt: 20.06.2018 20:52 Print

«Mulles» zieht gegen Cilic den Kürzeren

Gilles Muller ist beim ATP-Turnier von Queens in der zweiten Runde ausgeschieden. Der Luxemburger Tennisspieler lieferte dem Kroaten Marin Cilic in London aber ein starkes Match.

storybild

Trotz des enttäuschenden Ergebnisses zeigt Gilles Mullers Formkurve wieder nach oben. (Bild: Editpress/Julien Garroy)

Gilles Muller muss abermals früh die Koffer packen. Beim ATP-Turnier in Queens schied der in der Weltrangliste auf Platz 46 gelistete Luxemburger aber erhobenen Hauptes aus. «Mulles» verlangte der Nummer 6 der Welt, dem Kroaten Marin Cilic in London, viel ab und musste sich erst nach einer Stunde und 44 Minuten geschlagen geben.

Am Ende hieß es 6:4, 3:6 und 3:6 aus Sicht des Tennisprofis aus dem Großherzogtum. Auch wenn der Kroate nach einem fahrigen Start immer besser in die Partie kam und am Ende keine Zweifel an seinem Sieg aufkommen ließ, bewies Muller, dass seine Formkurve nach einer für ihn bisher enttäuschenden Saison wieder nach oben zeigt.

Cilic bekommt es am Freitag in der Runde der letzten Acht mit dem US-Amerikaner Sam Querrey (13.) zu tun.

(sw/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.