Ironman-Triathlon

05. Oktober 2011 09:10; Akt: 06.10.2011 08:49 Print

«Weltmeister zu werden ist mein Traum»

LUXEMBURG - Der Deutsche Dirk Bockel, der am Samstag für Luxemburg bei den Ironman-Weltmeisterschaften auf Hawaii startet, will sein Bestes geben.

Fehler gesehen?

Der Deutsche Dirk Bockel, der für Luxemburg startet, hatte bereits 2009 den siebten Platz bei den Weltmeisterschaften eingenommen; 2010 wurde er Achter. Nun will der deutsche Sportler, der für Luxemburg startet, erneut sein Glück versuchen und am Samstag bei den Weltmeisterschaften in Kona, Hawaii antreten.

Im Interview mit «L'essentiel» verriet er, dass die Teilnahme am Ironman-Triathlon auf Hawaii sein größtes Ziel für diese Saison sei und dass er auch diesmal ein gutes Ergebnis anstrebt.

Die Ironman-Weltmeisterschaften in Kona sind die längste Version des Triathlons. Die Sportler müssen zuerst eine Strecke über 3,86 Kilometer schwimmen, dann legen sie 180,2 Kilometer mit dem Fahrrad zurück und anschließend steht ihnen ein Marathon mit einer Länge von 42 Kilometern bevor.

(L'essentiel online/nm)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.