Kingsley Coman

28. Dezember 2018 13:01; Akt: 28.12.2018 18:49 Print

Bayern-​​Star zerlegt Supercar aus Luxemburg

Das man im Großherzogtum Autos mieten kann, ist keine Überraschung. Dass Fußball-Stars sich hier Supersportwagen organisieren, dürfte weniger bekannt sein.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Voir cette publication sur Instagram

❤️ #merci

Une publication partagée par Coman Kingsley (@king_coman) le

Der französische Offensivspieler Kinglsey Coman, der gerade aus einer längeren Verletzungspause zurückgekehrt ist, hat am 23. Dezember bei München einen teuren Autounfall gebaut. Der Bayern-Spieler verlor die Kontrolle über seinen Supersportler, bevor er gegen einen Sicherheitszaun crashte.

Unfallursache ist laut Polizeibericht überhöhte Geschwindigkeit. Der Franzose hatte einfach das Gaspedal seines McLaren 720S zu weit durchgedrückt. Das englische Supercar kostet rund 220.000 Euro – und gehört dem Bayern-Profi gar nicht. Er hatte es in Luxemburg gemietet.

Auf die Frage von L'essentiel wollte der Chef der Vermietung keinen Kommentar abgeben. «In der Tat arbeiten wir mit einigen berühmten Fußballern zusammen.» Nach Angaben der deutschen Medien übersteigt die Schadenshöhe 175.000 Euro.

Voir cette publication sur Instagram

22 #Merci

Une publication partagée par Coman Kingsley (@king_coman) le

(L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Niemand am 28.12.2018 13:16 Report Diesen Beitrag melden

    Erfahrung muss man haben, aber sich gross anzugeben, darin scheint er Weltmeister zusein.

  • Express am 29.12.2018 14:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    di Borschten kënnen jo suwisou keen sou een Auto fueren..mengen mat Ufang 20 wären së di Beescht & Schéinsten..alles kreien së vun hiire Berooder geregelt...

  • Werner am 29.12.2018 10:25 Report Diesen Beitrag melden

    Haha so ein Blender , wenn er genau so gefühlvoll Fussball spielt wie er mit dem Gaspedal umgeht dürfte er keine lange Karriere beim FCB vor sich haben

Die neusten Leser-Kommentare

  • Express am 29.12.2018 14:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    di Borschten kënnen jo suwisou keen sou een Auto fueren..mengen mat Ufang 20 wären së di Beescht & Schéinsten..alles kreien së vun hiire Berooder geregelt...

  • Werner am 29.12.2018 10:25 Report Diesen Beitrag melden

    Haha so ein Blender , wenn er genau so gefühlvoll Fussball spielt wie er mit dem Gaspedal umgeht dürfte er keine lange Karriere beim FCB vor sich haben

  • dusninja am 29.12.2018 09:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nicht "überhöhte" sondern "nicht angepasste" Geschwindigkeit sollen wohl zu dem Unfall geführt haben. Deswegen gibt es in Ländern, wo die Leute nicht Auto fahren können auch Tempolimits. Und dass sie das nicht können, sie man sehr schön, wenn man bei den Unfällen A3/A31 mit der A1 vergleicht.

  • Schumi am 28.12.2018 16:09 Report Diesen Beitrag melden

    Kloer , bei Leasing Auto'en gi beim rennen keng Punkten verluer... dat wees elo jo esou lues all Mensch.

  • Niemand am 28.12.2018 13:16 Report Diesen Beitrag melden

    Erfahrung muss man haben, aber sich gross anzugeben, darin scheint er Weltmeister zusein.