Bittere Pleite für Ronaldo

26. September 2021 13:05; Akt: 26.09.2021 13:10 Print

Chelsea verliert das Topspiel gegen Manchester City

Chelsea muss am 6. Spieltag der Premier League im Knüller gegen Manchester City die erste Saisonpleite hinnehmen. Manchester United unterliegt zu Hause überraschend Aston Villa.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Champions-League-Sieger FC Chelsea hat am 6. Spieltag der englischen Premier League die erste Niederlage der Saison kassiert. Im Spitzenspiel gegen Meister Manchester City unterlagen die von Thomas Tuchel trainierten Londoner am Samstag zuhause mit 0:1.

In der von Taktik geprägten Partie an der Stamford Bridge erzielte Gabriel Jesus in der 53. Minute den Treffer für die Gäste. Durch den Sieg zog Man City nach Punkten in der Tabelle mit Chelsea gleich, überholte den Konkurrenten aber wegen der besseren Tordifferenz.

Nachdem beide Trainer im Ligapokal unter der Woche einige Stammkräfte geschont hatten, setzten Tuchel und Pep Guardiola weitestgehend auf ihre jeweiligen Bestbesetzungen. Man-City-Coach Guardiola gelang in der Neuauflage des Champions-League-Endspiels der erste Sieg gegen Tuchel, seit der Deutsche Anfang des Jahres das Traineramt bei den Blues übernommen hat. Im FA Cup, in der Premier League und im Finale der Königsklasse hatte sich Tuchel zuvor gegen seinen Trainerkollegen durchgesetzt.

Manchester United blamiert sich gegen Aston Villa

Im Parallelspiel kassierte Manchester United mit Superstar Cristiano Ronaldo eine überraschende Heimniederlage gegen Aston Villa. Gegen das Team aus Birmingham setzte es im Stadion Old Trafford ein 0:1 durch einen späten Treffer von Kortney Hause (88. Minute). In der Nachspielzeit hätten die Red Devils die große Chance auf den Ausgleich gehabt, doch Bruno Fernandes (90.+3) schoss einen Elfmeter meterweit über das Tor.

(L'essentiel/flo/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.