Luxemburg

26. Juli 2020 15:51; Akt: 26.07.2020 15:59 Print

Christine Majerus ist wieder im Wettbewerb

Nach vier Monaten ohne Rennen, gelang es der luxemburgischen Radfahrerin an diesem Wochenende in Spanien den fünften Platz zu belegen.

storybild

Christine Majerus nimmt wieder an Rennen teil. (Bild: Editpress/Archives / Jeff Lahr)

En français
Zum Thema
Fehler gesehen?

Die luxemburgische Radsportlerin Chrisitne Majerus nimmt seit dieser Woche wieder an Rennen teil. Wegen der Coronakrise war auch Majerus zur Zwangspause verdammt. Am Donnerstag startete sie wieder in Spanien durch.

Christine Majerus trat erstmals bei der Nafarroako Klasikoa im Baskenland an. Obwohl sie das Rennen nicht beendete, hat sie «eine Menge Arbeit für ihre Teamkollegin Anna Van der Breggen geleistet», sagte ihr Staff nach dem Rennen. Die Niederländerin wurde Dritte, Annemiek Van Vleuten beendete das Rennen als Siegerin.

Am nächsten Tag gewann dieselbe Radsportlerin auch die Clasica Feminina Navarra in der Nähe von Pamplona. Christine Majerus belegte hier den fünften Platz. Die luxemburgische Meisterin zeigte sich von dieser Leistung «angenehm überrascht». Allerdings sei es nach einer solch langen Pause immer noch «ein wenig kompliziert, die aktuelle Form zu beurteilen».

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.