Teure Sneakers

11. Mai 2020 20:34; Akt: 11.05.2020 20:46 Print

Diese alten Nike-​​Turnschuhe kosten fast 140.000 Euro

Sneakers der Basketball-Ikone Michael Jordan werden versteigert. Wegen der beliebten Netflix-Serie «The Last Dance» ist der Auktionspreis in die Höhe geschossen.

Video: Youtube

Zum Thema
Fehler gesehen?

Sie sind getragen und stammen aus dem Jahr 1985: Trotzdem könnten die Schuhe Nike Air Jordan 1 von Basketballspieler Michael Jordan umgerechnet für fast 140.000 Euro verkauft werden. Das teilt das internationale Auktionshaus Sotheby’s mit. Die Schuhe werden wegen der Corona-Krise online versteigert.

Wegen der beliebten Netflix-Serie «The Last Dance» sei der Preis der Sneakers in die Höhe gestiegen, wie die Nachrichtenagentur Bloomberg schreibt. Die Doku-Serie des amerikanischen Fernsehsenders ESPN zeigt die Sportkarriere von Michael Jordan in den späten 1990er-Jahren. Damals kämpfte sein Basketballteam Chicago Bulls um die sechste NBA-Meisterschaft. Jede Woche schauen rund sechs Millionen Zuschauer die Sendung.

Rekordpreis liegt bei über 400.000 Euro

Die rot-schwarz-weißen Sneaker in den Größen 46,5 und 47 wurden speziell für den legendären Basketballspieler angefertigt. Sie stammen aus der Sammlung des Kanadiers Jordan Geller und werden noch bis zum 17. Mai online versteigert.

Es sind nicht die ersten heiß begehrten Sneakers, die für viel Geld versteigert werden. Letztes Jahr verkaufte Sotheby’s ein Paar der Nike Moon Shoes für den Rekordpreis von umgerechnet mehr als 400.000 Euro. Dabei handelte es sich um Schuhe aus dem Jahr 1972, von denen es insgesamt nur zwölf Paar weltweit gibt.

(L'essentiel/bs)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Ich am 19.05.2020 20:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Es gibt leider so schlaue leute die so ne sch... kaufen,freuen sich noch darüber und zeigen stolz an die bekannte. Der ex besitzer lach sich kaputt und kassier.????????

Die neusten Leser-Kommentare

  • Ich am 19.05.2020 20:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Es gibt leider so schlaue leute die so ne sch... kaufen,freuen sich noch darüber und zeigen stolz an die bekannte. Der ex besitzer lach sich kaputt und kassier.????????