Tennis in Luxemburg

29. Mai 2018 15:15; Akt: 29.05.2018 15:30 Print

Eléonora Molinaro gehört zu den Top Ten der Junioren

Der siebzehnjähriger Luxemburgerin Eléonora Molinaro hat seit Saisonbeginn sechs Turniere gewonnen und gehört heute zu den Top Ten der Junioren weltweit.

storybild

Éléonora Molinaro hat den Sprung in die Top Ten der Jugendweltrangliste geschafft. (Bild: Editpress/Marcel Nickels)

Zum Thema

Eléonora Molinaro ist nicht mehr aufzuhalten. Die 17-jährige Tennisspielerin aus Luxemburg ist in die Top Ten der besten Nachwuchsspieler der Welt vorgerückt. In den zehn Turnieren, die sie in dieser Saison gespielt hat (Profis und Junioren), hat Luxemburgs Tennishoffnung jedes Mal das Finale erreicht und insgesamt sechs Titel gewonnen. Zuletzt bezwang sie vergangenen Sonntag in Mailand die Japanerin Yuki Naito (4:6, 6:4, 6:0).

Wegen dieser Siegesserie gelang Molinaro ein Sprung in der Weltrangliste der Junioren von Platz 25 auf Platz 9. Ab Sonntag, 3. Juni, tritt sie beim Roland Garros Juniorenturnier an. Auch hier kann man Großes von der Nachwuchsspielerin erwarten. Derzeit steht Molinaro im WTA-Ranking auf Platz 455.

(pp/L'essentiel)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.