Bewegende Geste

27. August 2018 07:27; Akt: 30.08.2018 13:17 Print

Genua-​​Fans schweigen 43 Minuten für Brücken-​​Opfer

Fast die ganze erste Hälfte des ersten Spiels nach dem verheerenden Brückeneinsturz blieben die Fans des CFC Genua still. Obwohl ihr Team zwei Tore schoss.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Fans des italienischen Fußball-Erstligisten CFC Genua haben den 43 Toten des verheerenden Brückeneinsturzes gedacht. 43 Minuten lang blieben die Fans am Sonntag gegen Empoli still, wie Medien berichteten. Dann sangen sie im Chor «Genova, Genova» («Genua, Genua»).

Der Polcevera-Viadukt in der norditalienischen Hafenstadt war während eines Unwetters am 14. August eingestürzt. Über 30 Fahrzeuge stürzten rund 45 Meter in die Tiefe. Nach offiziellen Angaben kamen 43 Menschen ums Leben.

«Genua im Herzen»

Die Brücke gehörte zur Autobahn 10, die eine wichtige Verbindungsstraße in anliegende italienische Regionen und nach Südfrankreich ist. Die genaue Ursache für den Einsturz ist noch unklar. Experten vermuten aber, dass die Katastrophe durch den Riss eines Tragseils verursacht worden sein könnte.

Die Fußballspieler trugen T-Shirts mit der Aufschrift «Genova nel cuore» (Genua im Herzen). Genua siegte 2:1 gegen Empoli. Für den CFC sowie für den anderen Club aus Genua, Sampdoria, waren die Spiele an diesem Wochenende die ersten der Saison. Wegen der Trauer waren die am ersten Spieltag vorgesehenen Partien verschoben worden.

(L'essentiel/chk/sda)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.