Karriereende

30. April 2020 10:56; Akt: 30.04.2020 11:24 Print

Handball-​​Legende Sigurdsson beendet Karriere

Ob in Spanien, Deutschland oder Frankreich: Titel, Pokale und Medaillen hat Gudjon Sigurdsson in ganz Europa gewonnen. Mit 40 Jahren beendet er nun seine aktive Handballkarriere.

storybild

Gudjon Valur Sigurdsson jubelt hier noch im Trikot Rhein-Neckar Löwen. (Bild: DPA/Michael Deines)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nach einem Vierteljahrhundert als Aktiver hat Islands Handball-Superstar Gudjon Valur Sigurdsson seine erfolgreiche und wohl einmalige Karriere nun beendet. «Nach 25 Jahren im Aktivenbereich und 21 Jahren in der Nationalmannschaft habe ich mich entschlossen, zurückzutreten», schrieb Sigurdsson bei Instagram. Der Isländer spielte zuletzt bei Paris Saint-Germain, der Club wurde nach dem Saisonabbruch wegen der Corona-Krise zum Meister erklärt.

Titel holte Handball-Legende Sigurdsson, der 2008 mit Islands Nationalmannschaft in Peking Olympia-Silber gewann, auch in seiner Heimat, in Spanien, Dänemark und Deutschland. In der Bundesliga wurde der Linksaußen 2013 und 2014 mit dem THW Kiel sowie 2017 mit den Rhein-Neckar Löwen Meister. Zudem triumphierte er 2015 mit dem FC Barcelona in der Champions League.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Jæja, það er komið að þeim tímapunkti sem allt íþróttafólk nær á sínum ferli. Eftir 25 ár í meistaraflokki og 21 ár í landsliðinu er loksins kominn tími á að skórnir fari á hilluna. Á svona tímamótum langar mig að þakka öllum sem hafa stutt við bakið á mér í gegnum súrt og sætt. Samherjum, þjálfurum, læknum, sjúkraþjálfurum, liðsstjórum, stuðningsmönnum og öllum hinum, líka mótherjum. Síðast en ekki síst langar mig að þakka fjölskyldu minni fyrir ómetanlegan stuðning og þá sérstaklega konunni minni og börnunum. Þóra, Ína, Jóna og Jason, þið hafið gert það þess virði að standa í þessu í öll þessi ár. Handboltinn hefur opnað mér heim sem fáum auðnast og ég hefði aldrei ímyndað mér að ég ætti eftir að upplifa þegar ég var ungur gutti í Gróttu. Það sem eftir lifir eru minningarnar, bæði þær sætu og þær sáru, og fólkið sem ég hef kynnst á leiðinni.❤️ Takk fyrir mig, Guðjón Valur Well, it‘s come to that time in my career that all athletes reach eventually. After 25 years at the senior level and 21 years in the national team, I‘ve decided to retire. At this point in my life I would like to thank all of those who have stood by me through thick and thin. Teammates, coaches, doctors, physios, team managers, supporters and all the others, including opponents. Last but not least I would like to thank my family, especially my wife and children. Þóra, Ína, Jóna and Jason, you have made this all worthwhile all these years. Handball has opened a world to me few have had the privilege to experience. What remains are the memories, the sweet and the sour, and the people I‘ve met along the way.❤️ Takk, Guðjón Valur

Ein Beitrag geteilt von Gudjon Valur Sigurdsson (@gudjonvalur9) am

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.