Rückkehrer

19. Juni 2019 14:36; Akt: 19.06.2019 14:44 Print

Hummels geht den Weg zurück nach Dortmund

Jetzt ist es offiziell: Der deutsche Innenverteidiger schließt sich seinem ehemaligen Verein an.

storybild

Zurück zu Dortmund: Mats Hummels verteidigt neu für das Team von Lucien Favre.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Es ist noch gar nicht so lange her, drei Jahre sind es etwa, da verließ Mats Hummel Borussia Dortmund, um sich dem ewigen Rivalen Bayern München anzuschließen. 35 Millionen Euro hatte er im Juli 2016 gekostet, dreimal gewann er mit den Münchnern die Meisterschaft. Bereits in der Jugend spielte Hummels für die Bayern.

Nun kehrt er zurück, wie das deutsche Magazin «kicker» berichtet. Nach 118 Spielen in Rot ist Schluss für den Verteidiger, der schon mit Dortmund zweimal die Bundesliga gewann. Ab der neuen Saison spielt der 30-Jährige für das Team von Lucien Favre. Ursprünglich war bei der Ablösesumme die Rede von rund 20 Millionen Euro, wie der «kicker» berichtet, soll Dortmund nun sogar 38 Millionen nach München überweisen.

Hummels war in München stets ein sichere Bank, hatte aber vor allem zu Beginn der abgelaufenen Saison mit Kritik zu kämpfen, als es für die Bayer noch nicht sonderlich gut lief. Einen Rückschlag erlitt er im Frühjahr, als Bundestrainer Joachim Löw bekanntgab, in Zukunft nicht mehr auf ihn und seine bisherigen Teamkollegen Jérôme Boateng und Thomas Müller zu setzen.

(L'essentiel/mro)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.