DFB-Team

27. März 2019 11:20; Akt: 27.03.2019 11:29 Print

Hummels hält Rückkehr nicht für ausgeschlossen

Er sei durch das Gespräch mit Joachim Löw «vor den Kopf gestoßen» gewesen, doch der Bayern-Verteidiger hat das Thema Nationalmannschaft noch nicht abgehakt.

storybild

Mats Hummels spielt derzeit in der deutschen Nationalmannschaft keine Rolle. (Bild: DPA)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Mats Hummels hat mit der Fußball-Nationalmannschaft auch nach seiner Ausmusterung durch Bundestrainer Joachim Löw nicht völlig abgeschlossen. «Der Nationalspieler Mats Hummels ist in meinem Kopf erst einmal zur Seite geschoben, aber er ist nicht ganz hinten in die Ecke in den Schrank gepackt, wo man ihn nie mehr findet», sagte der Abwehrspieler des FC Bayern der «Sport Bild» (Mittwoch). Der 30-Jährige war vor dem Start ins neue Länderspiel-Jahr wie seine Teamkollegen Thomas Müller und Jérôme Boateng von Löw überraschend abrupt ausgemustert worden.

«Thomas, Jérôme und ich hatten das Gefühl, dass es etwas mehr Wertschätzung hätte sein können», sagte der Ex-Weltmeister zu den Umständen der Entscheidung des Bundestrainers. Löw hatte das Trio bei einem unangekündigten Besuch in München vom Ende ihrer Zeit bei der DFB-Auswahl informiert. Kurz danach hatte der DFB die Öffentlichkeit in Kenntnis gesetzt. «Das war alles sehr knapp gehalten», sagte Hummels.

Er sei von dem Gespräch mit Löw «vor den Kopf gestoßen» gewesen, da er «überhaupt nicht» mit der Ausmusterung gerechnet habe. Hummels zeigte aber auch Verständnis für das Handeln des Bundestrainers. «Den perfekten Weg konnte Jogi Löw nicht finden, das war unmöglich», sagte der 70-malige Nationalspieler.

(L'essentiel/dpa)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleißig – Tag für Tag gehen Hunderte Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in einer Fremdsprache verfasst. Wir geben nur Kommentare in den Landessprachen Luxemburgisch, Deutsch und Französisch frei. Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten, werden sofort gelöscht. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar oder in Versalien geschrieben sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken.

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

«L'essentiel» ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@lessentiel.lu
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Mr Crabs. am 28.03.2019 09:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Löw hält Rückkehr für ausgeschlossen.

  • sputnik am 27.03.2019 18:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kritt strass net voll genuch, dee Seppel .

  • Knouterketti am 27.03.2019 13:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Typesch Preiss kennen Wourescht net verdroen et ass eben Zait op dei Jonk ze setzen an elo nach den Neuer eraus

Die neusten Leser-Kommentare

  • Mr Crabs. am 28.03.2019 09:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Löw hält Rückkehr für ausgeschlossen.

  • sputnik am 27.03.2019 18:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kritt strass net voll genuch, dee Seppel .

  • Knouterketti am 27.03.2019 13:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Typesch Preiss kennen Wourescht net verdroen et ass eben Zait op dei Jonk ze setzen an elo nach den Neuer eraus